Yoshi's Crafted World

Yoshi’s Crafted World REVIEW

Yoshi's Crafted World

Der kultige grüne Dino und Marios treuester Begleiter ist zurück. Mit Yoshi’s Crafted World erobert der große Liebling zahlreicher Fans nun auch die aktuelle Konsolengeneration mit der Nintendo Switch. Nach dem großen Erfolg des Vorgängers Yoshi’s Woolly World möchte man den Fans einen würdigen Nachfolger bieten. Doch ob Nintendo dies gelungen ist, erfahrt ihr in unserem Test zum kunterbunten Titel.

Auf der Suche nach den Traumjuwelen

Die Story von Yoshi’s Crafted World ist eigentlich recht schnell erzählt und wird vermutlich auch keine Auszeichnung für eine mitreisende Geschichte erhalten. Aber die Handlung an sich war noch nie das große Ausrufezeichen der Reihe. Jedoch zurück zum Thema: Der fiese Bowser Jr. hat sich mit dem noch gemeineren Kamek zusammengetan, wollen gemeinsam die friedlichen Yoshis ärgern und haben es zudem auf die Traumsonne abgesehen. Bei dieser handelt es sich um ein wertvolles Artefakt, welches alle Träume wahr werden lässt. Bei dem Handgemenge zwischen beiden Seiten kommt es wie es kommen muss, die fünf Edelsteine lösen sich und fliegen durch die gesamte Welt. Nun machen sich zwei Yoshis auf den Weg und möchten diese Steine zurückholen. Damit ist im Grunde auch schon alles erzählt, was die geforderten Handlungen einleitet.

Haben wir uns für einen der zahlreichen Yoshis in den unterschiedlichsten Farben entschieden, so geht es los in die erste von Rund 16 thematischen Welten, welche u.a. das Thema Wüste, Lava und Eis beinhalten, uns aber auch gerne mal Unterwasser oder über die Wolken schickt. Wenngleich das auf den ersten Blick nach einen enormen Spielumfang klingt, so muss man dies relativieren, denn die Regionen betragen nur ein bis maximal drei Level. Diese lassen sich zwar mehrmals spielen, dazu aber später mehr. Auch wenn sich das Spiel in ca. 6-8 Spielstunden abschließen lässt, so waren wir besonders von der Abwechslung welche uns geboten wurde, positiv überrascht.

Wie gewohnt viel zu entdecken

Den einzigen negativen Aspekt bei Yoshi’s Crafted World möchten wir gleich zu Beginn vorwegnehmen. Die großen spielerischen Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger (und einigen Titeln der Reihe zuvor) sucht man leider vergebens. Wer bereits den Yoshi-Ableger für Nintendo Wii U gespielt hat, der wird sich in der Switch-Version schnell zurecht finden. In typischer Jump’n’Run-Manier erkunden wir die Level von links nach rechts, überwinden Abgründe oder besiegen unsere Widersacher. Flatterflug, Stampfattacke und Gegner einschlucken und zu verschießbaren Eiern zu formen, gehören natürlich auch wieder zum Programm. Und auch bei den gelegentlichen Bosskämpfen kommt die gewohnte „Drei-Treffer-Mechanik“ zur Geltung, bei der unser Gegner mit jedem Treffer ein wenig stärker wird und sogleich neue Fähigkeiten einsetzt. Wirklich anspruchsvoll sind diese Aufeinandertreffen dennoch nicht.

Wie bereits im Vorgänger wird es euch ermöglicht, in jedem Level von Yoshi’s Crafted World die zahlreich versteckten Grinseblumen ausfindig zu machen und 20 rote Münzen zu sammeln, für die es am Ende des Levels ebenfalls eine Blume zur Belohnung gibt. Wenngleich diese größtenteils leicht zu finden sind, so müsst ihr ab und zu doch schon mal genauer hinsehen.

Doch damit nicht genug, denn neuerdings spielt das Geschehen sogar im Vorder- sowie Hintergrund des Levels. Durch die neue Perspektive dürft ihr Eier auch in die Tiefe des Levels feuern, um dort Feinde zu treffen, oder Gegenstände wie beispielsweise Bäume sowie gebastelte Häuser abzuschießen. Selbst hier könnt ihr Münzen oder gar Blumen finden, um den Level in Perfektion abzuschließen. Ferner dürfen natürlich auch außergewöhnliche Level nicht fehlen, wenn wir beispielsweise die Kontrolle über einen gigantischen Yoshi-Roboter übernehmen und alles aus dem Weg räumen was sich uns vor die Füße stellt, oder aber wir ein Rennen in einem Solor-Auto bestreiten, welches nur im Sonnenlicht besonders schnell wird und im Schatten an Geschwindigkeit einbüßt.

Level abgeschlossen? Falsch gedacht !

Im Spielverlauf werdet ihr wieder eine ordentliche Menge an goldenen Münzen einsammeln können, welche ihr in Yoshi’s Crafted World selbstverständlich ausgeben dürft. In jeder Welt findet ihr einen Automaten (ähnlich eines Kaugummi-Automaten), an dem ihr euch für eine bestimmte Münze, eine Kugel kaufen könnt. In diesen Kugeln befinden sich diverse Outfits für eure Yoshis, die von häufigen bis hin zu ultraseltenen Anziehsachen alles vertreten. Doch keine Angst, eine Kaufoption mit Einsatz von echtem Geld ist nicht enthalten. Auf den ersten Blick wirken die Outfits spaßig und lustig, allerdings bieten sie dem Spieler auch einen spielerischen Nutzen. Denn sobald ihr eines tragt, habt ihr sozusagen einen Schild, der zuerst verbraucht wird, wenn ihr Schaden von Gegnern erleidet. So ist es besonders mit den seltenen Items schon echt schwer, überhaupt einmal zu sterben (selbst auf dem „normalen“ Schwierigkeitsgrad). Dennoch eine gelungene Abwechslung wie wir finden und ganz besonders für Sammler ansprechend, die Spaß daran haben werden, alle Stücke zu erwirtschaften.

Doch eine Besonderheit bietet Yoshi’s Crafted World dann doch noch: Nach dem ihr ein Level erfolgreich beendet habt, erhaltet ihr spezielle Aufträge, um das Level nochmal zu spielen. So müsst ihr spezielle Gegenstände im Hintergrund treffen oder drei Baby-Schnuffels finden, die sich auf der Rückseite des Levels versteckt halten. Ja, ihr habt richtig gelesen – jedes Level ist nach erfolgreichem Abschluss noch einmal spielbar – eben rückwärts. Ihr lauft also vom Ende zurück an den Start und seht die Umgebung aus umgedrehter Perspektive. Eine wirklich herausragende Idee, wobei Kritiker hier sicher auf ein Recyclen der Level anspielen werden.

Hübscher Knuddel-Look dank neuer Engine

Nachdem bereits Yoshi’s Woolly World durch seinen süßen und knuddeligen Woll-Look begeistern konnte, so steht dem der neueste Ableger Yoshi’s Crafted World in Nichts nach. In jedem Level findet ihr handwerkliche Arbeit und selbstgebastelte Kunstobjekte. Ihr klettert durch leere Glasflaschen oder hüpft über beklebte Pappschachteln – Nintendo hat das Thema „Crafted World“ wirklich gut umgesetzt. Felsen in Höhlen bestehen aus zusammengeknüllte Alufolie oder ihr erspäht Blumen die aus Draht gebastelt wurden. An allen Ecken und Kanten findet ihr eine zusammengebastelte und toll animierte Spielwelt. Und durch die erstmals eingesetzt Unreal Engine 4 sieht das Spiel trotz gelegentlichem Kantenflimmern auch noch besonders hübsch aus, was Nintendo gerne zum Standard machen könnte.

Abzüge gibt es leider ein wenig bei der Spielmusik, denn diese wiederholt sich sehr oft und wirkt daher gelegentlich recht schnell langweilig und nervig. Hier hätte man sich durchaus mehr einfallen lassen können, um das Spielgeschehen besser zu untermalen. Der Koop-Modus ist ebenfalls wieder vertreten, sodass ihr auf der Couch gemeinsam mit einem Freund das Spiel zusammen erleben dürft, was garantiert für eine zusätzliche Portion Spielspaß sorgen wird.

Pro & Cons

thumbs-up-icon
thumbs-down-icon
Pro
  • Abwechslungsreiche Welten
  • Unterhaltsamer Koop-Modus
  • Look zum Verlieben
  • Hoher Wiederspielwert der Levels
Kontra
  • Kaum spielerische Neuerungen zum Vorgänger
  • Teilweise zu leicht
Facebook
Twitter
Google+
Spiel Bewertung
Singleplayer
90
91
Super
92
Multiplayer

FAZIT

Yoshi's Crafted World ist ein erneut ein absoluter Pflichtkauf für alle Besitzer einer Nintendo Switch. Der kultige Dino und treue Begleiter von Mario glänzt erneut in seinem eigenen Abenteuer und dürfte wohl eines der größten Highlights im Jahr 2019 aus dem Hause Nintendo sein. Auch wenn die spielerische Abwechslung ein wenig zu kurz kommt, so erfreut uns eine abwechslungsreiche Spielwelt mit unterschiedlich gestalteten Levels. Und durch die neue Perspektive und das erneute Spielen, in dem wir die Welt rückwärts erleben dürfen, kommt auch die Langzeitmotivation nicht zu kurz. Im Großen und Ganzen können wir Yoshi's Crafted World jedem Jump'n'Run-Fan wärmstens empfehlen.

- Von  Christian

Nintendo Switch

Yoshi's Crafted World REVIEW

USK 0 PEGI 3

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  Vrinda Techapps


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++