Super Monkey Ball Blitz HD REVIEW

Das Sega nach Jahren der Abstinenz von Äffchen AiAi und Co. ausgerechnet das bei vielen Fans nicht sonderlich im hohen Ansehen stehende Super Monkey Ball Banana Blitz einer Frischzellenkur unterzieht und das einstige Nintendo Wii Spiel mit dem HD-Zusatz auf aktuelle Plattformen neu veröffentlicht, hat im Vorfeld für gemischte Gefühle gesorgt. Immerhin haben die Verantwortlichen diverse Anpassungen und einige Neuerungen versprochen, wodurch in der Neuauflage unter anderem auch einer der größten Kritikpunkte des Originals, die Motion-Control-Steuerung, wegfällt.

Besser, aber nicht ideal


In der Tat ist die Entscheidung für eine klassische Steuerung ohne Bewegungssteuerungs-Gimmick eine gute und vor allem sinnige. Vom Idealzustand ist man dennoch noch ein gutes Stück entfernt. So funktioniert die Steuerung mit dem linken Analogstick zwar gut, allerdings kann man die Kamera nicht manuell nachjustieren. Das sorgt vor allem in den späteren Level, in denen es vermehrt auf präzise Sprünge und das richtige Timing ankommt, mitunter für ganz schön Frust. Auch die gewählte Perspektive direkt hinter der Spielfigur, erweist sich nicht als einwandfrei, denn eigentlich wäre es sinniger gewesen eine leicht angewinkelte Sicht zu wählen, sodass man mehr die Umgebung, als die Rückansicht der Äffchen im Blickfeld hat.

Insbesondere die Bosskämpfe leiden unter Steuerung und Kamera. Die ohnehin sehr banalen Auseinandersetzungen, in denen man mehrmals den wunden Punkt am Körper des Gegners anspringen muss, haben mich mehrere Male so verzweifelt, dass ich den Controller entnervt beiseitegelegt habe. Das eigentliche Spielsystem ist schlicht nicht für die Kämpfe ausgelegt, weshalb in späteren Ablegern die Bosskämpfe zurecht wieder gestrichen wurden.

Gotta go geschickt!


Das ist schade, denn im Grunde ist Banana Blitz HD eine ziemlich spaßige Angelegenheit. Wer überhaupt nicht mit Super Monkey Ball vertraut ist, hier ein kleiner Exkurs zum Konzept: man steuert einen in einer Kugel eingeschlossenen Affen und muss diesen vom Anfang eines Levels bis zum Ziel am anderen Ende befördern. Dabei sitzt einem nicht nur stets ein (meist recht fair bemessener) Countdown im Nacken, sondern auch diverse Hindernisse, wie Abhänge, und Sprungpassagen. Wer nicht nur einfach eine gute Zeit hinlegen will, kann auf dem Weg zum Ziel auch noch Bananen einsammeln, die meistens recht offensichtlich platziert, in den späteren Arealen aber immer besser versteckt oder nur schwer zu erreichenden Stellen zu finden sind. Ein bisschen erinnert das Ganze an eine Weiterführung von Sonic: The Hedgehog, nur eben mit sehr viel mehr Wert auf Präzision und etwas weniger Geschwindigkeit. Dennoch hat Sega sicherlich nicht ganz zu unrecht in der Neuauflage von Banana Blitz das hauseigene blaue Maskottchen als freispielbaren Bonus implementiert.

Solide Neuauflage


Für die Umsetzung von Super Monkey Ball Banana Blitz HD zeichnet sich Segas internes Ryu ga Gotoku Studio verantwortlich, welches normalerweise für die Yakuza-Reihe bekannt ist. Lustigerweise ist Toshihiro Nagoshi als Director und Producer für beide Serien hauptverantwortlich, wodurch sich wohl der Kreis ein bisschen schließt. Bei der Neuveröffentlichung handelt es sich übrigens nicht um eine Portierung, sondern um ein in der Unity-Engine gebautes Remake. Soweit ich das sehe, wurde der Großteil der originalen Assets allerdings übernommen, weshalb die Grafikqualität nicht auf der Höhe der Zeit ist. Das merkt man gerade bei den Leveln, die zwar wie gehabt bunt und stellenweise sehr kreativ in Sachen Design sind, aber in visueller Hinsicht einfach wie ein Relikt aus der, nun ja, Wii-Ära wirken. Immerhin läuft das Spiel auf allen Plattformen mit anvisierten 60 Frames, auf der Nintendo Switch sowohl im Handheld- als auch im Docked-Modus. Auch bei der Musik muss man als Kenner des Originals ein paar Eingeständnisse machen, denn die Musik wurde, offenbar aus Lizenzgründen, ausgetauscht und klingt jetzt etwas generisch.

Weitere Eingeständnisse muss man bei den Minigames machen. Bot die ursprüngliche Wii-Version noch satte 50 Minispiele, so wurden 40 von diesen für die Neuveröffentlichung ersatzlos gestrichen. Fairerweise muss man sagen, dass ein Großteil der gestrichenen Spiele ohnehin auf die Motion-Control-Funktion der Wii ausgelegt waren. Die zehn vorhandenen Spielchen sind allerdings durch die Bank weg langweilig und egal ob man sich mit ungelenker Steuerung einen verschneiten Berg mit Snowboard hinunterbewegt oder in einem Space Invaders Verschnitt Raumschiffe abschießt, Spaß sieht anders aus. Abseits der Kampagne ist daher höchstens noch der Time-Attack-Modus einigermaßen interessant. Die eigenen Bestzeiten kann man übrigens auch online hochladen und sich so mit anderen Spielern vergleichen.

Pro & Kontra

thumbs-up-icon

Pro
  • lupenreiner Arcade-Spaß
  • gelungenes Remake
  • überarbeitete Steuerung

thumbs-down-icon

Kontra
  • langweilige Minispiele
  • Probleme mit der Kamera

 

Facebook
Twitter
Google+
Spiel Bewertung
Singleplayer
80
79
Okay
77
Multiplayer

FAZIT

Super Monkey Ball Blitz HD ist nicht das Vorzeigecomeback geworden, welches die Serie eigentlich verdient hätte. Dass Sega ausgerechnet das einstige Wii-Spiel neu aufgelegt und als Testballon für potenzielle Neuentwicklungen auserkoren hat, kann ich zwar in Hinblick auf den gebotenen Inhalt nachvollziehen, der mit Bosskämpfen und Minigames auf dem Papier umfangreicher ist, als andere Ableger. In der Realität hätte man sich aber mit einem Remake der beiden arcadigen Erstlinge wohl eher einen Gefallen getan. Dabei macht das reine Gameplay nach wie vor Laune und motiviert wie zu besten Zeiten zur Highscore-Jagd. Doch die aufgezwungen wirkenden Boss-Kämpfe und die nicht nachjustierbare Kamera sorgen für unnötigen Stress. Auch die dargereichten Minispiele hätte man sich eigentlich komplett schenken können und die Ressourcen innerhalb der Entwicklung auf andere Elemente ansetzen sollen. Das klingt jetzt weitaus negativer, als es meine Absicht ist, denn auch wenn mich Super Monkey Ball Blitz HD so einige male genervt hat, so hatte ich unterm Strich doch ein paar spaßige Stunden und habe meine Liebe für das Franchise neu entdeckt. Entsprechend hoffe ich, das Sega die Chance nutzt und der Affenbande um AiAi in den kommenden Jahren eine weitere Chance gibt und einen komplett neuen Teil an den Start bringt.

- Von  Adrian

Playstation 4
Xbox One
Nintendo Switch

Super Monkey Ball Blitz HD REVIEW

USK 0 PEGI 3

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++