Punch Out!! REVIEW

Zur meiner Anfangszeit mit Videospielen, gab ich mich noch mit Titeln zufrieden, bei den man nicht wirklich viel erkennen konnte. In der Zeit des NES waren Grafiken recht simple und viele Spiele recht eingängig. Doch es kam ein Spiel, dass bis heute alle Nase lang wiederveröffentlicht wird. Ich spreche von Punch Out!! einem Boxspiel, für das sogar Mike Tyson seinen Namen hergab. Der Überraschungshit bekam sogar Nachfolger auf dem Super Nintendo und der Wii. Da ich seinerzeit kein Punch Out! besaß, aber viel gutes von hörte, legte ich mit einen der Nachfolger zu und griff dementsprechend zur Wii Fassung.

Euch erwartet also ein Boxspiel, dass recht skurril daherkommt und sich selbst nicht so ernst nimmt, was man schon an den meisten Gegenspielern erkennt. Wer die Vorgänger schon kennt, dem wird auch Litte Mac bekannt vorkommen, der wieder einmal als Hauptprotagonist fungiert. Der junge Boxer möchte sich die Ranglisten vorarbeiten und tritt so gegen andere Sportler an, die alle einen guten Schlag an sich haben und auch schon auf einige Siege verweisen können.

 

Auf die Zwölf

punchout4

Wer jetzt einfach nur einen Schlag nach dem anderen machen will, wird schnell aus dem Ring gefeuert, denn der technische Aspekt spielt eine größere Rolle als anfänglich gedacht. Ihr könnt nämlich nur eine gewisse Anzahl an Fehlschlägen vollziehen. Danach muss sich Little Mac erst einmal wieder erholen. Damit es nicht soweit kommt, heißt es auswichen, decken und im richtigen Moment zuschlagen. Wer dann genügend Schläge in die Magengegend oder dem Gesicht des Gegners verteilt, wirft ihn zu Boden. Das bedeutet aber nicht gleichzeitig den Sieg, denn erst wenn der Ringrichter bis 10 gezählt hat, gilt das Match für euch als gewonnen. Oft genug steht der Gegner wieder auf und gewinnt gleichzeitig anteilig seine Lebensenergie zurück.

Angesetzt sind 3 Runden, von den ihr mindestens 2 gewinnen solltet, um weiterzukommen. Immer wenn ihr 2 Runden erfolgreich absolviert habt, geht es ins nächste Match, bei dem euch der Gegner noch mehr fordern wird. Ihr müsst regelrecht lernen, wie er agiert und wie ihr ihm demnach am besten Paroli bietet. Dies bedeutet, ihr müsst eure Gegner regelrecht studieren, um jeden Schlag vorherzusehen und richtig zu kontern. Gerade jene von euch, die die älteren Punch Out! Spiele kennen, werden voll auf ihre Kosten kommen, denn die Kontrahenten sind altbekannte Figuren aus dem ersten und zweiten Teil.

Im Gegensatz zu den bekannten Gegenspielern, gibt es aber auch kleine Neuerungen. Gerade Little Mac hat die größte Veränderung durch, auch wenn er immer noch im Teenager-Alter zu sein scheint. Er ist inzwischen in der Lage, mit nur einem Schlag den Gegner ins K.O. zu jagen. Auch das die Runden nun explizit auf 3 angesetzt wurden, gab es im NES Teil nicht, gestaltet das Gameplay aber übersichtlicher. Aber altbekannt ist auch nicht immer nur langweilig und so gibt es abermals eine Sequenz, bei dem euer Trainer euch beim trainieren begleitet. Diese gab es nämlich auch schon im NES Teil und erinnerte ein wenige an die Rocky Filme. Natürlich finde ich es nicht wiederholt, denn gerade das stärkt den Remake Faktor und begeistert diejenigen Spieler, die auch das Original kennen.

An sich benötigt ihr für das Boxspiel kaum 2 Stunden, doch wird es sich am Ende weit aus länger strecken, denn es ist eine Herausforderung für sich. Die Gegner sind nicht nur sehr skurril, sondern haben einige Tricks auf Lager, die manchmal kaum vorhersehbar sind. Das bedeutet, dass kaum jemand das Spiel beim ersten Durchgang erfolgreich beenden wird. Doch obwohl es sehr knifflig ist und einiges an reaktionsschnellen Schlägen und Taktiken abverlangt, macht es auch beim erneuten Spielen wieder eine Freude, den Kontrahenten die Boxhandschuhe ins Gesicht zu schleudern.

 

Technik

Die größte Überraschung ist wohl die Grafik, die eine Mischung aus Realismus und Comic ist. Die Animationen sind weich und haben nichts mehr mit dem alten Klassiker zu tun. Trotzdem erkennt man die Gegner aus der alten Zeit sofort wieder. Im Gesamten ist das aber auch das einzige was man Vorheben kann, was nicht wirklich Kritik ist, denn das gesamte Geschehen erfolgt ja in einem Boxring. Zwischendurch bekommt ihr noch einige Sequenzen für das Auge, die aber das eigentliche Spiel nicht vorantreiben. Schade ist nur, dass der Ringrichter inzwischen nicht mehr so aussieht, wie Klempner Super Mario. dafür gibt es aber einen anderen Überraschungsgast, doch an dieser Stelle möchte ich nicht Zuviel verraten.

Der Sound ist für mich auch nichts besonders. Aber das ist völlig in Ordnung, denn es gibt eh keine epischen Welten zu entdecken. Und eigentlich konzentriert man sich eh nur auf die Kampfhandlungen und das richtige Timing, um die Schläge auszuteilen. Einzig die Titelmusik ist wieder klasse in Szene gesetzt worden und mit einem Feinschliff versehen. Ansonsten gibt es nichts hinzuzufügen, was auch für die Steuerung gilt. Die Steuerung bietet nämlich auch nichts außergewöhnliches, sodass eine lange Rede hier unnötig wäre. Ob Profi oder Anfänger, jeder kommt schnell ins Spiel rein, da die Möglichkeiten der Schlagkombinationen sehr begrenzt sind. Entscheiden könnt ihr euch für die klassische Methode, die mit Knöpfchen drücken einhergeht, oder ihr boxt richtig via Remote und Nunchuck, die ihr dementsprechend nach vorne schleudert. Alles funktioniert Reibungslos, sodass ihr keine Nachteile erfahren müsst.

Facebook
Twitter
Google+
Spiel Bewertung
Singleplayer
77
81
Gut
84
Multiplayer

FAZIT

Auch wenn die technischen Aspekte sehr begrenzt sind, macht es zumindest spielerisch sehr viel Spaß, obwohl man es dem Spiel nicht zutrauen würde. Doch gerade die Taktiken, die jedem abverlangt werden, machen das Spiel zu etwas besonderem. Der Wiederspielwert ist enorm und auch Fans der alten Stunden bekommen viel fürs Geld. Wer also Sportspiele mag, mit Boxen schon immer Spaß hatte und auch so gerne lustige sowie fordernde Games liebt, ist hier an der richtigen Adresse. Der Klassiker im neuen Gewand ist eine absolute Empfehlung!

- Von  Rena

Nintendo Wii

Punch Out!! REVIEW

USK 0 PEGI 3

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++