Xbox Ultimate Game Sale

Microsoft plant die Übernahme von Zenimax/Bethesda

Am heutigen Nachmittag hat Microsoft die Branche mit einer Meldung schockiert, wie es sie nur selten gibt. So gibt das Unternehmen seine Pläne bekannt Zenimax, den Mutterkonzern von Bethesda, übernehmen zu wollen. Beide Seiten haben sich laut einer entsprechenden Pressemitteilung auf einen Betrag von 7,5. Milliarden US-Dollar geinigt. Der Kauf soll zwischen Januar 2021 und Juni 2021 vonstatten gehen. Was aber bedeutet das für die Zukunft und vor allem für die kommenden Spiele und großen Marken aus dem Portfolio von Bethesda?

Wie man mittlerweile klar gestellt hat, werden bereits abgeschlossene Vereinbarungen, wie etwa die Exklusivität von Deathloop und Ghostwire Tokyo für die PlayStation 5 Bestand haben. Auch wolle man von Fall zu Fall prüfen welche Spiele aus dem Bethesda-Katalog für andere Plattformen außerhalb der Xbox erscheinen. Ob kommende Ableger von The Elder Scrolls, DOOM, Wolfenstein und Fallout aber tatsächlich auf einer andere Konsole erscheinen, als der Xbox, scheint zweifelhaft. Microsoft selbst jedenfalls stärkt mit dem Vorhaben die eigene Marke enorm und dürfte nun noch mehr Kunden zu einen Kauf einer Xbox Series S/Series X und einen Abo vom Game Pass bewegen.

Facebook
Twitter
Google+

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |