Code Vein – Waffe Hellebarde im Fokus

Am 27. September 2019 erscheint Bandai Namcos Code Vein, bringt vorab aber einiges an Material mit. Ein paar Waffen durften wir euch bereits vorstellen, wie das Einhänder-Schwert , das Great Sword und den Great Hammer. Nun geht es mit einer Waffe weiter, die auch nicht gerade ein feines Handling hat. Die Hellebarde oder auch Helmbarte ist eine Mischform von Hieb- und Stichwaffe, deren Spieß mit der panzerbrechenden Wirkung der Axt kombiniert ist.

Nach einer rätselhaften Katastrophe liegt die Welt in Trümmern. Inmitten der Zerstörung formiert sich die Geister-Gesellschaft der Verstorbenen. Ohne Erinnerung dürsten die Wiedergänger nach Blut, das ihnen die letzten Reste ihrer Menschlichkeit bewahrt – denn ohne das Blut verwandeln sie sich in Ghouls. Durchstreift in dem Spiel von Bandai Namco das Land, deckt eure Vergangenheit auf, schließt euch in Teams mit anderen zusammen und bestreit gemeinsam die Reise bis ans Ende der Hölle.

Bandai Namcos Code Vein erscheint auf PlayStation 4, XBox One und PC.

Facebook
Twitter
Google+

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  Vrinda Techapps


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++