MLB The Show 19 REVIEW

Alle Jahre wieder, kommt ein neues MLB! Obwohl Baseball hierzulande eher eine Randsportart ist, konnte die MLB The Show Serie schon einige Erfolge einfahren. Kann aber nun auch der erneute Ausflug auf das Spielfeld in MLB The Show 19 im Test überzeugen oder ist jetzt schon die Luft raus? All das und noch viel mehr erfahrt ihr hier bei uns im Test.

Viele Spielmodi für Langzeitmotivation

Wie in jedem Sportspiel, dürfen wir uns am Anfang mit der Steuerung vertraut machen. Hier kann man sich auch entscheiden, ob man sich eher als Schläger oder Werfer sieht. Jedem der beiden Akteure stehen unterschiedliche Steuerungselemente zur Verfügung. Hier ist auf jeden Fall schon mal Abwechslung geboten.

Doch wie in diesem Genre üblich, macht man eigentlich immer dasselbe. Man hangelt sich von Spiel zu Spiel und hofft mit seinem Team die Meisterschaft zu gewinnen. Ausschlaggebend für die Langzeitmotivation im Sportgenre sind die verschiedenen Spielmodi, die die Spieler bei Laune halten sollen. Auch MLB The Show 19 hat hier einiges zu bieten und kann im Test mit Abwechslung in allen Bereichen punkten.

Zum Standard gehört der obligatorische Trainingsmodus. Hier könnt ihr tiefer in die Welt des Baseballs eintauchen und versuchen besser zu werden. Aber nur durch das Training alleine schafft ihr es leider nicht das Spiel zu meistern. Wie heißt es doch so passend: Übung macht den Meister!

Neben dem Training könnt ihr im Play Now-Modus direkt in das Spielgeschehen einsteigen und dort entweder gegen den Computer oder einen Freund antreten. Für Fans von Klassikern gibt es noch den Retro Modus in dem wir in Pixelgrafik über das Feld sprinten. Im Home Run Derby setzt euch das Spiel in die Arena und dort müsst ihr mehr Home Runs schlagen als euer Gegner.

Auch das Online-Gaming wird in MLB The Show 19 Groß geschrieben. Im Modus Challenge of the Week tretet ihr Online gegen andere Spieler an und versucht unter verschiedensten Bedingungen das Spiel für euch zu entscheiden. Natürlich macht ihr das nicht umsonst und für Siege erhaltet ihr Belohnungen die sonst nirgends erhältlich sind.

Fans der Serie können im Modus Moments mit bekannten Spielern die wichtigsten Spiele Ihrer Karriere nachspielen. Der neuste Modus nennt sich March to October. Hier wählt ihr ein Team und versucht mit diesem die Meisterschaft zu gewinnen. Natürlich gibt euch MLB The Show 19 auch die Möglichkeit euer eigenes Team zusammenzustellen. Dieses nennt sich nicht Ultimate Team sondern Diamond Dynasty. Zum Schluss habt ihr noch die Möglichkeit in Road to the Show eure eigene Karriere zu spielen. Ihr erstellt euren eigenen Spieler und versucht euren Platz in einem der Top-Teams zu finden. Leider ist dieser Modus noch nicht so ausgereift wie bei der Konkurrenz aber Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut.

Gameplay und Grafik die überzeugen

Wie bereits erwähnt, könnt ihr euch entscheiden, welche Position ihr auf dem Spielfeld einnehmt. Entweder ihr versuchtes als Schläger oder wenn euch das zu rabiat ist, versucht ihr als Werfer die Punkte zu machen.

Bei jeder Position habt die Wahl zwischen einer einfachen und etwas fordernden Steuerung. So könnt ihr Schläge und Würfe per einfachem Tastendruck ausführen oder diese intuitiv mit den Sticks steuern. Natürlich dürft ihr auch auswählen, wohin der Ball fliegen soll. So lassen sich viele Taktiken auf dem Spielfeld ausprobieren und Langzeitmotivation ist garantiert. Auch die unterschiedlichsten Würfe und Schläge sind in MLB The Show 19 vorhanden.

Hier kommt aber auch gleichzeitig der Größte Nachteil der Serie zum Tragen. Da die Regeln im Baseball sehr schwierig zu verstehen sind, können bei Spielern oft Fragezeichen auftauchen. Man erwischt sich oft dabei, dass man gar nicht weiß wieso man gerade einen Punkt gemacht hat. Leider liefert das Training auch nur den Grundstock und die vielen Regeln des Spiels bleiben dabei auf der Strecke. Hier hätte ich mir mehr Tiefgang gewünscht, um auch neue Spieler von dem Sport zu begeistern

Grafisch kann MLB The Show 19 im Test vollkommen überzeugen. Es macht Spaß das Spielgeschehen auf dem Bildschirm zu verfolgen und auch das Publikum ist an manchen Stellen wirklich ansehnlich. Die Animationen der Spieler sind flüssig in Szene gesetzt und auch die Umgebung gibt dem Spieler das richtige Stadion-Feeling.

Nur auf Englisch

Zu der Thematik mit den komplizierten Regeln, kommt noch hinzu, dass MLB The Show 19 nur in Englisch spielbar ist. Eine deutsche Lokalisierung sucht man vergeblich. Natürlich gehört zu einem Baseballspiel irgendwie der englische Stadionsprecher, aber gerade bei den Taktiken und dem Spielverständnis werden hier einige Steine in den Weg gelegt. Das wirkt leider abschreckend auf neue Spieler.

Natürlich dürfen Fans mit den bekannten Lizenzen rechnen und so wird hier die gesamte Major League geboten. Das sorgt natürlich nochmal zusätzlich für passendes Feeling. Alles in allem bekommt ihr mit MLB The Show 19 ein schönes Komplettpaket, was leider Neueinsteiger etwas im Regen stehen lässt.

Pro & Kontra

thumbs-up-icon

Pro
  • viele Spielmodi
  • Lizenzen
  • detaillierte Grafik

thumbs-down-icon

Kontra
  • nur auf Engisch
  • Training mit zu wenig Tiefgang

Facebook
Twitter
Google+
Spiel Bewertung
Singleplayer
80
81
Gut
82
Multiplayer

FAZIT

Was gibt es nun im Gesamten zu MLB The Show 19 zu sagen? Fans der Serie fühlen sich schnell heimisch und bekommen mit der Vielzahl an unterschiedlichen Modi sehr viel Langzeitmotivation geboten. Auch die Möglichkeit sich ein eigenes Team zusammenzustellen wird viele Spieler begeistern. Die Grafik kann vollkommen überzeugen und zeigt was auf der PlayStation 4 immer noch möglich ist. Wenn ihr euch für Sport interessiert und gerne mal etwas mehr in Baseball reinschnuppern wollt, können wir euch MLB The Show 19 wärmstens empfehlen. Neueinsteigern raten wir hingegen vor dem Kauf, sich etwas mit den Regeln vertraut zu machen und auch die englische Sprache sollte sitzen, da es keine deutsche Lokalisation gibt. Genrefans werden mit MLB The Show 2019 jedoch vollends auf ihre Kosten kommen.

- Von  Timo

Playstation 4

MLB The Show 19 REVIEW

USK 0 PEGI 3

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  Vrinda Techapps


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++