Jumanji: The Video Game REVIEW

Am 12. Dezember wird der neuste Teil der Jumanji-Reihe in den deutschen Kinos gezeigt. Doch was fehlte bisher? Natürlich, das passende Lizenzspiel. Dies dachte sich wohl auch Entwickler Funsolve und bringt mit Jumanji: The Video Game das virtuelle Ebenbild auf die aktuelle Konsolengeneration. Nun kann man denken was man will, aber Lizenzspiele zu Kinofilmen haben leider keinen guten Ruf. Wird das nun bei Jumanji: The Video Game anders sein? Wir haben es für euch herausgefunden und alles Wissenswerte erfahrt ihr wie immer bei uns im Test.

Wo ist die Story?

Leider macht Jumanji: The Video Game bereits beim wichtigsten Aspekt eines Spieles keine gute Figur, denn eine interessante und mitreißende Story sucht der geneigte Spieler vergebens. Im Allgemeinen kann man sagen, dass ihr als Team aus 4 Personen versucht zahlreiche Juwelen zu sammeln, um Jumanji zu retten. Das war die ganze Geschichte!

Das Team besteht aus den bekannten Hauptdarstellern aus dem Film Ruby, Mouse, Dr. Bravestone und Prof. Oberon. Sobald ihr euren Lieblingscharakter gewählt habt, geht das Abenteuer auch schon los. Die verbliebenen Recken begleiten euer Abenteuer und werden von der CPU übernommen, sofern ihr nicht im Multiplayer spielt, wozu später noch ein paar Zeilen folgen werden.

Wo bleibt der Spaß?

Wie bereits erwähnt, wählt ihr vor jeder Mission euren Lieblingscharakter aus. Bei der Auswahl habt ihr auch die Möglichkeit euer Outfit zu wechseln und so ein wenig Abwechslung in den sonst so tristen Abenteueralltag zu bringen. Wirklich innovative Kostüme sucht ihr hier aber leider vergeblich.

Zusätzlich könnt ihr auch noch den Schwierigkeitsgrad auswählen. Aber ob ihr das Level auf Leicht, Mittel oder Schwer abschließt, macht gameplaytechnisch keinen großen Unterschied. Eine wirkliche Herausforderung sucht man bei Jumanji: The Video Game lange, ohne aber fündig zu werden. Natürlich ist das Spiel auch eher an die jüngere Gaming-Gemeinde gerichtet und so ist es verständlich, dass die Entwickler den Titel nicht übermäßig schwer gestaltet haben.

Nach einem etwas längeren Ladebildschirm gibt es eine kurze Einführungssequenz und danach beginnt die Mission. Ab diesem Zeitpunkt werdet ihr immer wieder die gleichen Aktionen aneinanderreihen. Gegner laufen auf euch zu, die ihr mit euren Fähigkeiten versucht euch vom Leib zu halten. Sobald die Lebensleiste der Gegner auf den Nullpunkt fällt, verabschieden diese sich in einer Art lila Wolke vom Spielfeld. Habt ihr Glück, droppen Feinde auch die wichtigen Juwelen, die ihr für die Rettung von Jumani braucht.

Auf der Karte finden sich einige Spots an denen ihr Schutz suchen könnt, um euch kurz zu erholen. Jeder Charakter besitzt eine Fernkampfwaffe und kann aber auch wenn nötig in den Nahkampf wechseln. Sogar Spezialattacken haben Ruby, Mouse, Dr. Bravestone und Prof. Oberon in ihrem Repertoire. Leider schaffen es die Entwickler hier nicht, für genug Abwechslung zu sorgen und so hat man sich an den Animationen schnell satt gesehen.

Um die Spannung aufrechtzuerhalten, gibt es in manchen Levelabschnitten Punkte einzuheimsen, um an wichtige Sammelgegenstände zu kommen, die den Spieler weiter voranbringen. Hier habt ihr es mit einer übermäßigen Anzahl an Feinden zu tun und auch kleinere Zwischenbosse lassen sich ab und an mal blicken.

Ferner wird Sammelsucht mehr oder minder befriedigt, denn durch das Abschließen der verschiedenen Level und finden von Sammelgegenständen, könnt ihr zusätzliche Kostüme oder Kampfstile freischalten. So wird es euch ermöglicht, sofern ihr wirklich noch einmal Lust darauf habt das Spiel ganz neu anzugehen, neue Strategien mit anderen Kampfstilen zu entwickeln.

Spieleabend mit Freunden

Jumanji: The Video Game bietet einen wirklich sehr amüsanten Mulitplayermodus. Hierzu könnt ihr Freunde online für eine Partie einladen oder aber ihr veranstaltet einen Spieleabend und spielt zusammen vor dem Fernseher. Gerade der Lokale-Multiplayer machte im Test wirklich Spaß und echt Spieler reagieren in den meisten Fällen besser als die eher durchschnittliche KI.

Am Spielprinzip ändert sich im Multiplayer-Modus nichts und ihr spielt die gleichen Missionen wie im Solo-Modus. Das ist aber nicht schlimm, da das Spiel zusammen um einiges mehr Spaß macht. In unserem Test hat dieser Part von Jumanji: The Video Game am besten abgeschnitten.

Technisch eher solide Kost

Grafisch wirkt Jumanji: The Video Game eher solide. Für ein Lizenzspiel haben die Entwickler von Funsolve sich wirklich ins Zeug gelegt und zaubern mit unterschiedlichen Stages abwechslungsreiche Levelumgebungen auf den Bildschirm. So versohlt ihr Feinde im Gebirge, Dschungel oder in unterschiedlichen Städten.

Auch die Animationen können sich sehen lassen und müssen sich hinter Genre-Kollegen nicht verstecken. Die Charaktere wirken liebevoll gestaltet und man sieht sofort um welchen bekannten Hollywood-Star es sich handelt.

Eher unauffällig wirkt die Soundkulisse. Waffen und Aktionen nimmt man spürbar wahr, aber der eher mittelmäßige Soundtrack geht in der ganzen Aktion unter. Womit Jumanji: The Video Game punkten kann ist die deutsche Synchronisation. Deutsche Texte und deutsche Sprecher sind vorhanden. Leider handelt es sich nicht um die originalen Synchro-Stimmen aus dem Film und so werden einige Fans der Franchise enttäuscht weiterziehen. Etwas nervig sind hier aber wiederum die ständigen Kommentare der Spielfiguren. Egal was man macht, immer hat einer der Charaktere einen lockeren Spruch auf den Lippen. Diese sind aber eher unlustig und nerven anstatt die Stimmung aufzulockern. Auch hier verschenkt Jumanji: The Video Game viel Potenzial.

Pro & Kontra

thumbs-up-icon

Pro
  • Multiplayermodus
  • liebvoll gestaltete Charaktere

thumbs-down-icon

Kontra
  • Kaum Story
  • immer wieder das Gleiche
  • nicht überzeugende Synchronsprecher

Facebook
Twitter
Google+
Spiel Bewertung
Singleplayer
55
60
65
Multiplayer

FAZIT

Jumanji: The Video Game reicht sich leider in die eher nicht so guten Lizenzspiele ein. Keine relevante Story, langweiliges Kampfsystem, sich immer wiederholende Aufgaben und lustlose Synchronsprecher. Nur der Multiplayermodus konnte im Test einigermaßen überzeugen. Hier wäre so viel mehr möglich gewesen und leider schöpfen die Entwickler das Potenzial, was in dieser Franchise steckt bei weitem nicht aus. Bei Jumanji: The Video Game handelt es sich um ein schnell zusammengezimmertes Spiel, welches kurzweilig unterhalten kann, aber keinesfalls als Vollpreistitel gekauft werden sollte! Letzlich kann man nur hoffen, dass der Film für mehr Begeisterung sorgt.

- Von  Timo

Playstation 4
Xbox One
MS Windows
Nintendo Switch

Jumanji: The Video Game REVIEW

USK 0 PEGI 3

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++