Cowboy Bebop – Netflix pausiert Produktion der Live-Action-Adaption vorübergehend

Wie Netflix gegenüber Deadline bekannt gegeben hat, wurde die Produktion der Real-Live-Action Adaption von Cowboy Bebop vorübergehend gestoppt. Grund dafür ist eine Verletzung von Hauptdarsteller John Cho, welcher in der Serie in die Rolle von Spike schlüpft. Während der Dreharbeiten habe sich Cho eine Knieverletzung zugezogen. Daraufhin wurde er operiert und befinde sich nun in Reha. Da man die Rolle nicht neu besetzen wolle, hat sich Netflix zum vorzeitigen Stopp der Produktion entschieden. Man rechne derzeit, in sieben bis neun Monaten mit den Dreharbeiten fortfahren zu können.

Im folgenden seht ihr einen kurzen Behind-the-scenes Eindruck vom Set.

Facebook
Twitter
Google+

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++