Assassin’s Creed Odyssey PREVIEW

Mit Assassin’s Creed Odyssey bricht Ubisoft mit dem Vorhaben, eine zweijährige Auszeit einzuhalten und den Assassinen eine vergönnte Pause zu gewähren. Dies heißt aber sogleich, schon jetzt könnt ihr den Assassin’s Creed Odyssey Key kaufen, um sofort im Oktober das neue Abenteuer zu erleben, welches die Spieler ins antike Griechenland verfrachtet. Ob sich der Ausflug nach der kurzen Abstinenz der Reihe lohnt? Wir schauen dort einmal genauer nach und verraten es in den nachfolgenden Zeilen.

Charakterwahl und weitere Einflüsse

Noch vor unserer bekannten Zeitrechnung, erlebt ihr die Geschichte von Alexios oder Kassandra. Ja, zum aller ersten Mal dürft ihr zwischen zwei Charakteren auswählen und damit auch entscheiden, ob ihr in eine männliche oder weibliche Rolle schlüpfen möchtet. Die Wahl nimmt im neusten Teil der Reihe Einfluss auf die Geschichte, wird aber im Verlaufe dieser auch geklärt. Der Publisher Ubisoft scheint sich gleichzeitig bei den Rollenspielen der Schmiede BioWare (Mass Effect) orientiert zu haben. So gibt es diesmal beispielsweise die Möglichkeit in Dialogen, zwischen diversen Antwortmöglichkeiten zu wählen. Das soll den Verlauf der Handlung teilweise stark beeinflussen. Damit zeigt das Spiel zugleich, dass es nicht vergessen hat, eigene Rollenspiel-Anteile mit ins Gameplay zu integrieren. Auch ist es diesmal möglich, verschiedene Romanzen einzugehen, was ein weiteres Merkmal von BioWare ist.

Ihr befindet euch nun in einer Epoche, in dem der Orden der Assassinen noch nicht existent ist, was natürlich bereits jetzt viele Fragen aufwirft. Dennoch wird damit nicht die Mechanik verworfen, die das Franchise auszeichnet. Nein, stattdessen nimmt man die Fehler des Vorgängers Origins zum Anlass, nun ein noch besseres Spielerlebnis zu erschaffen. Allgemein versucht Ubisoft mit Assassin’s Creed Odyssey dem Spieler weitere Freiheiten an die Hand zu geben. So lassen sich Story-Elemente sogar beeinflussen, was wir durch diverse Entscheidungen (abseits der Charakterwahl) steuern können.

Ohne Schweiß keinen Preis

Dass sich damit ein Assassin’s Creed Spieler nicht zufrieden gibt, sollte niemanden überraschen. Auch Odyssey bleibt hauptsächlich ein Action-Adventure, welches nicht umsonst die Bezeichnung tragen soll. Und die Action kommt natürlich nicht zu kurz. In einer riesigen, offenen Spielwelt erwarten euch genügend Gefahren, die nicht nur von Einzelpersonen ausgehen. Alexios oder Kassandra finden sich stattdessen gelegentlich in großen Schlachten wieder, in der das Überleben alles andere als selbstverständlich ist.

Des Weiteren möchten Ausschauposten von euch wieder geebnet, sowie Räuberquartiere ausgehoben werden. Es gibt also nicht wenig zu tun. Die Frage ist natürlich aber, wie ihr die ganze Sache angeht. Bleibt ihr im Hintergrund verborgen, oder ist die Offensive die einzige Alternative, die für euch zählt. Dennoch sollte immer der Gegnerlevel ausgespäht werden, denn sind die Kontrahenten zu stark, ist ein Nahkampf dem Untergang geweiht. Aber selbst bei Feinden auf gleichem Niveau, sollten verschiedene Manöver einfließen, wie das Ausweichen von Attacken oder das Entreißen des Schildes.

Das Spiel lässt euch aber nicht hoffnungslos im Dunkeln verweilen. Wer Haupt- und Nebenaufgaben zum Ende führt und sich in kleineren Kämpfen gut schlägt, wird dank des integrierten Level-Up-Systems selbst immer Stärker und Robuster. Durch einen Skillbaum, der zwischen Kämpfer, Assassine und Jäger unterscheidet, kann jeder Aufstieg mit weiteren Fähigkeiten erweitert werden, sofern die geforderten Fähigkeitspunkte gesammelt sind. Überhaupt wurde das RPG-System in Assassin’s Creed Odyssey weit ausgebaut. So kann man seinen Charakter nun noch weiter anpassen und so den eigenen Spielstil entsprechend individualisieren.

Was nicht über Statuswerte abgedeckt werden kann, ist vielleicht über Ausrüstungsgegenstände möglich, die in dem Spiel auch recht üppig verteilt sind. So wird aus manchen Jäger und Assassinen, ein kleiner und gieriger Sammler. Weitere Objekte die in euren Besitz übergehen, verstecken sich ebenso in der riesigen Welt voller Mythen.

Vorläufige Technik

Einen weiteren großen Sprung macht der neuesten Teil aber auch in technischer Hinsicht. Noch nie sah ein Assassin´s Creed so gut aus, was unter Beweis stellt, dass manchmal auch ein Jahr reichen kann, um ein bereits hochgelobtes Spiel nochmals zu überbieten. Das virtuelle Griechenland ist atemberaubend und verzaubert mit einer malerischen Kulisse und viel Freiheit, die man wie gewohnt auf eigene Faust erkunden kann. Ob durch Felder, gigantischen Grünflächen, zeitgenössische Städte oder in gewohnter Klettermanier, kaum ein Winkel bleibt neugierigen Assassinen verborgen. Die Architekturen sind der Überlieferungen der Epoche entnommen worden und katapultieren die Spieler in eine Vergangenheit, die selten so authentisch war.

Dasselbe gilt für die Musik , die Sprachausgabe und die Sounds, die wieder alle akustischen Bereiche optimal abdecken. Zum Release des Spiels im Oktober wird die Story in eine deutsche Sprachausgabe gehüllt und soll alleine 30 Stunden an Dialogen mitbringen. So kommen alle Fans und jene, die zum ersten Mal in das Gerne abtauchen wollen, vollends auf ihre Kosten.

Die Steuerung benötigt bei jedem Assassin’s Creed eine Eingewöhnungsphase. Dies liegt aber hauptsächlich daran, dass wieder so viele Moves eingebracht wurden, die nicht gerade an Abwechslung geizen. In blanker Hektik kann dies jedoch Gelegentlich zum Nachteil werden.

Facebook
Twitter
Google+
Spiel Bewertung
Singleplayer
0
0
-
Multiplayer

FAZIT

Assassin's Creed Odyssey hat definitiv das Potenzial, den Vorgänger Origins zu übertrumpfen. Zwei wählbare Charaktere, die Einflussnahme der Story und Massen- sowie Seeschlachten sind dabei nur ein kleiner Teil des frischen Konstruktes. Trotzdem vergisst der neuste Teil der Reihe nicht woher er stammt und integriert Kletterpassagen sowie Meuchelmorde. Ob sich dann doch noch grobe Fehler zum Release einschleichen bleibt nicht zu hoffen, denn bis jetzt zeigt sich das Spiel von seiner positiven Seite und macht definitiv Lust auf mehr. Wahrlich also eine Odyssey!

- Von  Rena

Playstation 4
Xbox One
MS Windows

Assassin's Creed Odyssey PREVIEW

USK 18 PEGI 18

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |