+++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++  

Top News:

Hot News

Fire Emblem Three Houses angekündigt

Im Frühjahr 2019 erscheint ein neuer Titel der rundenbasierten Taktik-Rollenspielserie Fire Emblem erstmals für Nintendo Switch, was während der Pressekonferenz auf der E3 von Nintendo verkündet wurde. Der Titel soll Fire Emblem Three Houses heißen. Und es gibt auch ein paar bekannte Features. Der Hauptcharakter kann sich frei durch die Spielwelt bewegen und an zahlreichen Punkten

Hot News

Resident Evil 2 kehrt im Januar 2019 zurück

Während der heutigen Sony Interactive Entertainment (SIE)-E3-Pressekonferenz enthüllte Capcom, einer der führenden Entwickler und Publisher von PC- und Videospielen, das neue Resident Evil 2 und ermöglichte erste Einblicke in eines der am sehnlichsten erwarteten Videospiele. Basierend auf dem ein ganzes Genre definierenden Meisterwerk wurde das Spiel von Grund auf neu erschaffen und bietet ein noch

Hot News

Forza Horizon 4 exklusiv für Xbox One und Windows 10 PC

Da ist es, eines der wohl meist ersehnten Spiele für XBox One! Forza Horizon 4 wurde offiziell für die Konsole von Microsoft angekündigt und wird auch auf Win10 PC verfügbar sein. Und das Beste ist, der Racer wird noch in diesem Jahr erscheinen. In Forza Horizon 4 ändert sich mit jeder neuen Saison einfach alles. Dieser

Hot News

Battletoads bekommen ein neues Game

Wie viele Jahre haben Fans der Battletaods wohl auf diesen Moment gewartet. Microsoft hat auf der diesjährigen Pressekonferenz endlich für einen Moment der Gänsehaut gesorgt und verkündet, dass die drei Froschbrüder zurückkehren. 2019 soll es dann soweit sein und die Rückkehr von Pimple, Zitz und Rush entläuten. Die Grafik soll im 2,5 D Look gehalten


Transmissions: Element 120 REVIEW

In letzter Zeit ist die Half-Life-Serie durch einige qualitativ fragwürdige Spiele in Verruf geraten. Titel wie „Half-Life: Prospekt“ oder „Hunt Down The Freeman“ sind dabei übrigens nicht nur von schwacher Qualität, sondern auch noch kostenpflichtige Produkte, die obendrein offiziell auf Valves eigener Verkaufs-Plattform Steam veräußert werden.

Dies ist natürlich ein echter Brecheisen-Schlag ins Gesicht für jeden Half-Life-Fan, dass Valve dermaßen Gedankenlos mit ihrer Zugserie umgeht und sich nach wie vor weigert endlich eine Fortsetzung zu produzieren. Diese Lücke wird dann freilich von diversen zwielichtigen Gestalten ausgenutzt, die in folge dessen ihre Billig-Produktionen raushauen, um den hungernden Fan das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wer jedoch etwas genauer auf Steam nachschaut, wird recht schnell entdecken, dass es dort auch einige Fanmade-Mods zu den Half-Life-Spielen gibt. Mods die im übrigen kostenlos sind und ironischerweise über eine höhere Qualität verfügen, als die oben genannten Rohrkrepierer. Und eben solch eine Mod will ich euch vorstellen. Die Rede ist von Transmissions: Element 120. Eine Half Life 2-Mod, welche bereits seit 16.06.2016 kostenlos auf Steam bereitsteht, ohne das zugrunde liegende Hauptspiel (Half-Life 2) lauffähig ist und sogar Achievements anzubieten hat!

Ein neues Spielzeug für den Widerstand

Handlungstechnisch hat die Mod leider nicht viel zu bieten. Das liegt sicherlich auch daran, dass sie in erster Linie in Form einiger weniger, rein optionaler Clipboards mit schriftlichen Nachrichten erzählt wird. Normalerweise verfolgt man die Handlung eines Half-Life-Spiels durch Gespräche zwischen NPCs, die man aus der Egoperspektive passiv mitverfolgen kann. Mit dieser Erzählform erschuf Valve seinerzeit eine unglaublich dichte Atmosphäre. Diese Art der Storypräsentation sucht man in dieser Mod jedoch vergeblich, da man hier schlicht und einfach keinen friedlichen NPCs begegnet. Transmissions geht darüber hinaus fest davon aus, dass man sich im Half-Life-Universum auskennt. Wer diese Spiele nicht gespielt hat, wird hier also ohnehin nichts kapieren.

Aber wie auch immer: Man übernimmt die Rolle eines stummen Unbekannten (höchstwahrscheinlich Gordon Freeman) und erwacht plötzlich in einem stillgelegten Güterzug-Wagon. Nun liegt es am Spieler herauszufinden, wo man sich befindet, zu welchem Zweck man an diesen Ort gebracht wurde usw. Recht schnell stellt sich heraus, dass man sich in der Nähe eines Rebellen-Stützpunktes befindet, der gerade von den Combine hochgenommen wird. Und das hat auch seinen guten Grund, denn die Rebellen haben mithilfe von Combine-Beute-Technologie das sogenannte „Element 120“ entwickelt. Dieses wurde dazu genutzt eine brandneue Waffe zu entwickeln – den Nullpunkt-Energieprojektor bzw. die Gravity Concussion Gun.

Gelungener Mischmasch aus Egoshooter und Horror-Adventure

Besagte Gravity Concussion Gun ist dann auch die Hauptattraktion dieser Mod, denn sie ermöglicht es den Spieler Super Mario-like durch die Gegend zu springen, indem man aus dem (regulären) Sprung heraus mit der Waffe auf den Boden ballert. Dieses Manöver klingt zwar witzig, ist jedoch leider recht schwammig umzusetzen, womit sich einer der großen Pluspunkte dieser Mod zumindest teilweise als Schwachpunkt entpuppt. Ich selbst habe erst in meinem zweiten Spieldurchlauf gecheckt, wie der Sprung zumindest einigermaßen vernünftig auszuführen ist. Wirklich gut fühlte sich dieses Manöver danach aber immer noch nicht an.
Als reine Waffe ist die Concussion Gun aber echt cool. Sie feuert Druckwellen ab, welche die Gegner sofort unschädlich machen und obendrein die Umgebungsobjekte durch die Gegend pfeffert. Dies sorgt für einige nette Physik-Animationen und hilft obendrein dabei versperrte Wege freizuräumen. Das gute Stück verbraucht übrigens keine Munition, sondern setzt stattdessen auf einen Energiebalken, der sich recht schnell wieder auflädt.

Abseits der Concussion Gun gibt es freilich noch eine solide Auswahl an Half-Life 2-Schießeisen. Die ikonische Brechstange darf freilich auf keinen Fall fehlen. Darüber hinaus gibt es noch die 9mm-Pistole, den .357 Magnum-Revolver, die Schrotflinte, die SMG, den RPG-Raketenwerfer, Granaten, die Armbrust und das Impulsgewehr. Eine solide Auswahl, die jedoch nicht gegen die mächtige Concussion Gun anstinken kann. Lediglich zu Beginn muss man auf Brechstange und 9mm zurückgreifen, während für das finale Gefecht noch der Raketenwerfer relevant wird, weil man es dort mit Stridern (die Tripods des Half-Life-Universums) aufnehmen muss, welche nur gegen Raketen-Geschosse empfindlich reagieren. Letzteres ist leider auch der große Knackpunkt in der finalen Levelkarte, denn die notwendige Munition für den Raketenwerfer ist begrenzt und wurde zudem auf den Dächern der umliegenden Gebäude verteilt. Dies zwingt den Spieler einerseits dazu genau zu zielen und andererseits den nervigen Super Mario/Concussion Gun-Sprung in hektischen Situationen zu nutzen, um auf die Dächer zu gelangen. Als entsprechend heikel und intensiv entpuppt sich dann auch das letzte Gefecht, wobei es aber auch eine geheime Alternativ-Methode gibt, die lästigen Strider zu vernichten.

Doch der Clou an Transmissions ist, dass es sich hierbei nicht um einen reinen Egoshooter handelt, sondern die Mod auch erfolgreich versucht Horror-Adventure-Atmosphäre und -Gameplay aufzubauen. Das erste der insgesamt vier Kapitel ist sehr atmosphärisch und düster gehalten und konfrontiert den Spieler mit einigen überraschend cleveren Adventure-Passagen. Ich will nicht zu viel spoilern, darum möchte ich es dabei belassen zu erwähnen, dass hier ein sehr guter Einsatz von Licht und Dunkelheit eine Rolle spielt.

Audiovisuell basiert Element 120 vollständig auf Valves Half-Life 2 (wer hätte es gedacht). Dementsprechend sollte man auch nichts wirklich neues erwarten, sofern man Half-Life 2 gespielt hat. Es wird jedoch angepriesen, dass die Mod verbesserte Beleuchtung, Physikstrukturen usw. bietet. Das Leveldesign der ca. eine Stunde andauernden Mod ist jedoch sowohl in optischer als auch spielerischer Hinsicht absolut gelungen! Und hey, grafisch sieht Half Life 2/Transmissions: Element 120 selbst dieser Tage noch ungewöhnlich schick aus!

Facebook
Twitter
Google+
Singleplayer
75
75
Okay
-
Multiplayer

FAZIT

Transmissions: Element 120 ist eine gelungene Standalone Mod zu Half Life 2. Eine Mod die sogar so weit geht Achievements anzubieten, was schon sehr cool ist. Dabei ruhte sich der Entwickler Shokunin nicht nur darauf aus, was Valve mit Half-Life 2 erschaffen hatte, sondern erweiterte den Inhalt um eine coole neue Waffe und clever implementierte Adventure-Passagen. Der Super Mario-Sprung, der mithilfe der neuen Concussion Gun ausgeführt werden kann und muss, entpuppt sich jedoch leider als relativ unpraktikables Ärgernis. Auch die Story ist verdammt dünn und wird nur auf ziemlich primitive Weise vermittelt (ein paar Clipboards die hier und da herumliegen). Über die kurze Spieldauer von ca. einer Stunde möchte ich jedoch nicht ernsthaft meckern, da es sich nun einmal um ein kostenloses Fan-Produkt handelt. Von daher kann ich auch jeden Interessierten empfehlen diese Mod auf Steam herunterzuladen und für ein Stündchen ins Half-Life-Universum zurückzukehren. Transmissions mag zwar nicht perfekt sein, doch ist es definitiv die bessere Wahl als diese unverschämten Kommerz-Produktionen in Form von „Half-Life: Prospekt“ oder „Hunt Down The Freeman.“

- By  Volker

MS Windows

Transmissions: Element 120 REVIEW

USK 16 PEGI 16

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Pixelbirnen  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  Nintendo-Magazin  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  Vrinda Techapps


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++