Tom Clancy's Rainbow Six Siege

Tom Clancy’s Rainbow Six Siege – Details zur vierten Season des Jahres

Ubisoft hat im Rahmen der ESL Pro League Finals weitere Details zur kommenden vierten Season “Operation White Noise” des Taktik-Shooters Tom Clancy’s Rainbow Six Siege bekannt gegeben. Ab dem 5. Dezember 2017 könnt ihr die neue Map Spielen und auch die neuen Operator sind für Besitzer eines Season-Pass ab diesem Tage freigeschaltet. Alle anderen Spieler werden sich bis zum 12. Dezember 2017 gedulden müssen, einzig die neue Map ist vorher spielbar. Wie bereits schon länger bekannt war wird es erneut drei neue Operatoren sowie eine neue Map geben. Diese trägt den Namen “Mok Myeok Tower“ und spielt in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Neben eines weiteren Mitglieds der polnischen Spezial-Einheit GROM werden passend zum Szenario zwei neue koreanische Operatoren ins Spiel eingefügt. Diese wollen wir euch nun kurz vorstellen:

 

Starten möchten wir Zofia – die Schwester der Verteidigerin Ela. Sie besitzt als Spezialfähigkeit eine Art Granatwerfer mit Doppellauf, welcher sowohl Kontaktgranaten als auch eine Art Granate die der Fähigkeit von Ela ähnelt. In der Nähe von Feinden kann sie diese betäuben und für einige Sekunden blenden. Außerdem hat sie die Fähigkeit sich mit einem Lebenspunkt zu retten, nachdem sie verletzt geschossen wurde. Zofia besitzt zwei Punkte Geschwindigkeit sowie zwei Rüstungspunkte. Als Primärwaffen stehen ihr ein leichtes Maschinengewehr sowie ein vollautomatisches Sturmgewehr zur Verfügung.

 

Kommen wir nun zu den beiden Operatoren aus Südkorea und wir starten mit dem neuen Verteidiger Vigil. Dieser wird sich besonders gut zum sogenanntem Roamen eignen, da er sich mit seiner Fähigkeit für Drohnen der Angreifer unsichtbar machen kann. Drohnen können in einem Umkreis von 12 Metern dann durch einen weißen Schimmer nur erahnen wo sich Vigil befindet. Seine drei Geschwindigkeitspunkte und ein Rüstungspunkt untermalen seine Rolle als Roamer um Angreifer zu überraschend und früh abzufangen. Als Bewaffnung trägt er ein SMG und eine Schrotflinte, welche zwar nur 2 Patronen laden kann, allerdings einen enormen Schaden austeilt. Als Sekundärwaffe besitzen beide Koreaner automatische Kleinwaffen.

 

Zuletzt kommen wir zum wohl interessantesten als auch bisher stark kritisiertesten Operator – Dokkaebi. Die koreanische Angreifer hat nämlich die spezielle Fähigkeit die Handys der Verteidiger zu hacken und zum Klingeln bringen. Dadurch können Angreifer wir diese durch einen lauten Ton leicht orten. Außerdem kann sie die Handys getöteter Verteidiger hacken und so sich selbst und allen Angreifern Zugriff auf stationären sowie den Kameres von Valkyrie verschaffen. Verhindert kann dies nur durch das Zerstören der Handys einen Teamkollegen. Dokkaebi besitzt ähnlich wie Zofia zwei Geschwindigkeit- und zwei Rüstungspunkte. Als Bewaffnung trägt sie das MK21-Sturmgewehr und die Schrotflinte ihres Gegenübers Vigil.

 

Facebook
Twitter
Google+

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Pixelbirnen  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  Nintendo-Magazin  |  Game-2  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Collect a Box  |  X-Nation.at