Helldrivers REVIEW

Helldrivers REVIEW

Mit Helldrivers finde ein futuristischer Strategietitel auf die PlayStation 4 (getestete Version) und möchte wieder das taktische Geschick der Spieler fordern. Das heißt zugleich, ihr dürft verschiedene Planeten erkunden, sollt aber auch MEHR »

Push Me, Pull You REVIEW

Push Me, Pull You REVIEW

Lange Zeit galten Spiele mit Couch-Koop als überflüssig und wurden gerade von großen Entwicklern – Nintendo einmal ausgenommen – vernachlässigt. Mittlerweile tummeln sich aber gerade in den Downloadportalen von Sony, Microsoft und MEHR »

Uncharted 4: A Thief’s End REVIEW

Uncharted 4: A Thief’s End REVIEW

Was lange währt wird endlich gut: So oder so ähnlich werden sich viele Spieler während der langen Wartezeit getröstet haben. Denn Fans des Abenteurers Nathan Drake mussten sich auf Uncharted 4: A MEHR »

Doom REVIEW

Doom REVIEW

Hören Gamer Doom, dann wissen die Meisten, was gemeint ist. Der erste, im Jahr 1993 veröffentlichte, Teil gilt heute als Meilenstein und Pionier in Sachen 3D Grafik und Ego-Shooter – und machte das MEHR »

Coffin Dodgers REVIEW

Coffin Dodgers REVIEW

Racer ala Mario Kart bieten sich perfekt an, um einen anstrengenden Tag ausklingen zu lassen, am besten mit einigen Freunden vor einem Bildschirm. Nachdem PC-Spieler bereits seit letztem Jahr durch die Straßen MEHR »

Super Mario Maker REVIEW

Super Mario Maker REVIEW

Pünktlich zu 30. Geburtstag von Super Mario hatte Nintendo im vergangenen Jahr nicht das von vielen Fans erhoffte neue, große Abenteuer des wohl berühmtesten Klempners der Welt parat. Stattdessen veröffentlichte das japanische MEHR »

Alienation REVIEW

Alienation REVIEW

Alles einfach wegballern, umnieten, plätten oder wegrasieren – das ist oft eine simple, geradezu stupide Formel für Videospiele die einfach nur Spaß machen sollen. Story? Egal! Wenn zusätzlich noch das Looten bzw. MEHR »

Battleborn REVIEW

Battleborn REVIEW

Lange hat der Borderlands-Entwickler Gearbox Software am MOBA–Shooter Battleborn gearbeitet, doch nun ist er endlich da. Wir konnten einen Blick auf den brandneuen Hybrid aus Ego-Shooter und MOBA werfen, der sich mit MEHR »

Table Top Racing – World Tour REVIEW

Table Top Racing – World Tour REVIEW

Viele von uns werden sicherlich mit dem Spieltitel Micro Machines für die älteren Nintendo-Konsolen eine Menge Action und Spaß verbinden. Viele unterhaltsame Stunden haben die Spieler damals an den Konsolen mit den MEHR »

Megatagmension Blanc + Neptune V.S Zombies REVIEW

Megatagmension Blanc + Neptune V.S Zombies REVIEW

Hyperdimension Neptunia Spiele gibt es viele und es scheint, als ob alle paar Wochen ein neuer Teil erscheint. Zwar wird nicht jeder Teil von Fans der Reihe als gut angesehen, dennoch merkt MEHR »

TransOcean 2: Rivals REVIEW

TransOcean 2: Rivals REVIEW

Gerade erst ging in Hamburg der Hafengeburtstag zu Ende und konnte 1,6 Millionen begeisterte Besucher verzeichnen. Für manche Menschen ist der Blick auf riesige Frachter und vollgeladene Schiffe aber mehr als nur MEHR »

YO-KAI Watch REVIEW

YO-KAI Watch REVIEW

YO-KAI Watch – so der Titel eines Spiels für den Nintendo 3DS, welches zurzeit auch Deutschland erobert. Das fernöstliche Japan ist bereits seit fast drei Jahren (dort erschien das Spiel bereits im MEHR »

 

The Legend of Zelda: Twilight Princess HD REVIEW

twilight princess hd banner

Es scheint bei Nintendo zum guten Ton zu gehören, ständig die Titel aus der eigenen Schmiede erneut zu veröffentlichen. Ich könnte dabei unzählige Spiele benennen, wovon einige bereits ihre Anfänge auf dem NES fanden. Doch möchte ich mich stattdessen in die Gegenwart begeben und mich einer aktuellen Wiederveröffentlichung widmen, die mit ein wenig Feinschliff, den Weg auf die aktuelle Heimkonsole von Nintendo gefunden hat. Die Rede ist von The Legend of Zelda: Twilight Princess, dass kürzlich ein HD Remake bekam. Mit der Wii U findet das düsterste Zelda aller Zeiten nun bereits seine dritte Plattform nach der Wii und dem Gamecube. Dennoch belässt es Nintendo nicht bei einer 1:1 Portierung und erweitert diesen grandiosen Titel um einige Features und optische Eigenschaften. Was genau euch erwartet, ist in den kommenden Zeilen zu lesen.

 

Die Legende kehrt zurück

Twi5

Natürlich benötigt jede Geschichte ihren Anfang und so fokussieren wir uns wieder auf einen männlichen Helden. Ein junger Bursche namens Link, wohnt friedlich und zufrieden in dem Dorf Ordon. Doch dunkle Wolken ziehen auf und bescheren großes Leid, da die Kinder des Dorfes entführt werden. Der Übeltäter dieses tragischen Ereignis ist der König der Gleichzeitig zieht die zarte Schicht an Creme mit dem angenehmen Duft in der Haut ein und lässt sich perfekt als Make Up Unterlage verwenden. Auch wenn man dieses verwendet, bleibt die Haut angenehmer, gegenüber einer Verwendung ohne pflegender Creme als Unterlage.Schattenwelt, der sich Zanto nennt. Der junge und ungestüme Link macht sich auf die Suche nach den Kindern und wird in eine geheimnisvolle Wand gezogen, die ihn in die Schattenwelt katapultiert. Und genau an dieser Stelle nimmt die Legende ihren Lauf…..

Eingeläutet wird The Legend of Zelda: Twilight Princess HD mit einer kleinen Sequenz, in der Link auf seinem Pferd Epona reitet. Natürlich könnt ihr diese sofort überspringen und euch für einen von drei Speicherständen entscheiden. Nun benennt ihr noch euren Helden und fangt euer Abenteuer in dem kleinen Dorf an. Erst einmal heißt es jedoch, die Dorfbewohner etwas besser kennenzulernen. Natürlich dürft ihr dazu mit den Dorfbewohnern sprechen, auch wenn Link abermals wie in jedem anderen Teil der Serie stumm ist, damit die eigene Phantasie angekurbelt wird.

Nachdem einige kleine Missionen erfolgreich beendet sind und ihr dadurch mit der Steuerung vertraut seid, beginnt das, was das Spiel ausmacht. Schatten verschlingen die Umgebung und die ersten Monster kreuzen euren Weg. Doch statt sich dem Kampf zu stellen, ereilt Link ein anderes Schicksal, welches alles verändert. Ein Bann verwandelt ihn zum Wolf. All das passiert, als vor einer riesigen mysteriösen Wand eine Art Hand erscheint, die ihn in die Schattenwelt zieht.

 

Tierisch unterwegs

Twi3

Schon jetzt dürft ihr eines der Highlights von The Legend of Zelda: Twilight Princess HD erleben, denn ihr steuert Link in Form des Wolfes durch die ersten düsteren Schauplätze. Dies bedeutet, dass ihr euch nicht nur schneller fortbewegen könnt und eure Widersacher beißen dürft, auch eine ganz besondere Gabe wird euch zuteil. Mithilfe des Gespürs kann man geheime Dinge finden oder neue Wege erkunden. So buddelt ihr als Wolf an gewissen Stellen Rubine oder Herzteile aus dem Boden, oder grabt euch einen Tunnel in Gebäude, deren Zugänge ansonsten verwehrt bleiben.

Noch praktischer ist es jedoch, dass ihr unter der Eigenschaft Gespür auch Geister seht, die euch wertvolle Tipps geben. Als weiterer Vorteil stellt sich heraus, dass ihr in der Lage seid mit der restlichen Tierwelt zu kommunizieren. Doch ihr wollt ja nun nicht eurer Leben als Wolf fristen, sondern habt eine wichtige Mission zu erfüllen. Diesmal hilft euch aber nicht die Fee Navi, sondern ein friedliches kleines Wesen aus der Schattenwelt. Midna, die eigentlich die wahre Königin des Schattenreiches ist, hilft Link, um später auch von ihm Hilfe erwarten zu können. Und so macht ihr euch im Duo auf, ein Schild und ein Schwert zu erlangen und die menschliche Gestalt zurückzuholen.

 

Auf zu neuen Heldentaten

Twi4

Wenn ihr nun endlich wieder die menschliche Form angenommen habt um Link wie gewohnt im grünen Gewand zu bestaunen, geht es auch schon in den ersten Dungeon. Natürlich bleibt das Prinzip der Reihe unverändert. Ihr findet euch zumeist in einem riesigen Tempel wieder, in denen es nur so vor verschlossenen Türen und Gegner wimmelt. Zu jeder verschlossenen Tür, gibt es selbstverständlich auch eine Truhe, die einen passenden Schlüssel im Inneren versteckt. Ebenso findet ihr beim obligatorischen Rundgang durch die verschiedenen Abschnitte, wieder eine passende Karte und einen hilfreichen Kompass, die euch die Orientierung erleichtern.

Ein weiterer bekannter Aspekt der in den meisten Zelda-Spielen vorkommt ist, dass ihr einige neue Waffen findet, mit denen ihr neue Zugänge erreicht, die ansonsten unzugänglich bleiben. Dementsprechend müsst ihr in The Legend of Zelda: Twilight Princess HD keinesfalls auf den nützlichen Bogen oder Enterhaken verzichten, die ebenso hilfreich gegen Feinde sind und aus der Distanz den Weg zum Ziel ebnen. Es natürlich nicht bei eurer ersten dürftigen Ausrüstung, denn es wartet noch das altbekannt und mächtige Master-Sword auf euch und auch ein schickes Schild im Hyruler-Stil will von euch getragen werden.

Gewappnet mit immer neuen Utensilien, trefft ihr ferner auch auf Zelda, die ihren Namen für die beliebte Reihe hergibt. Diesmal befindet sich die Prinzessin aber nicht in Gefangenschaft, sondern möchte euch sogar zur Seite stehen. Zudem lernt ihr neue Bewohner aus Hyrule kennen und trefft auf alte Bekannte, die bereits aus anderen Spielen der Reihe bekannt sein sollten.

 

Stell dich mir zum Kampf

Twi1

Des Weiteren erwarten euch in den verschiedenen Dungeons gigantische Endbosse, bei denen es nicht nur Taktik bedarf, sondern zusätzlich der neugewonnenen Waffen. Wer dann die Biester besiegt, die von der Schwierigkeit her recht moderat gehalten sind, darf ein Herzteil einsacken. Natürlich ist eure komplette Lebensenergie wieder in Herzen dargestellt, die genauso zur Reihe gehören, wie das grüne Gewand von Link. Um gegen die immer schwierigeren Brocken bestehen zu können, erweitert ihr mit vier kleinen Herzcontainern eure Skala, um ein komplettes Herzteil zu erhalten. Doch zwangsläufig müsst ihr nicht alle finden, um eine Chance bei den Endgegnern zu haben.

Vermisst ihr noch etwas, wie zum Beispiel Ganondorf? Um The Legend of Zelda: Twilight Princess HD bleibt es selbstverständlich nicht nur bei Zanto als Obermotz, auch der eigentliche Widersacher gesellt sich später hinzu, um Link und Midna von ihren Vorhaben abzuhalten.

Auch altbekannte Dinge finden in der HD Version von Twilight Princess ihren Platz, wie beispielsweise das Reiten auf Epona oder der Erhalt der Zora-Rüstung, mit der auch Bereiche fern von Wald und Wiesen zugänglich sind. Um die Spielzeit weiter zu strecken, dürft ihr auch dem Angeln nachgehen oder einfach unzählige Nebenquest antreten, die für ausreichend Abwechslung sorgen. Wer das komplette Spiel entdecken will, wird über 80 Spielstunden benötigen, was alleine sicherlich schon Bände spricht.

 

HD und sonst nichts Neues?

Twi2

The Legend of Zelda: Twilight Princess HD versucht wie schon Ocarina of Time seinerzeit, sich näher am Realismus zu halten. Die Figuren sind wunderbar ausgearbeitet und zeigen gut, mit welchem Ideenreichtum Nintendo ausgestattet ist. Selbstverständlich hat man es sich bei der Wii U Portierung nicht nehmen lassen, das Setting auf 1080p aufzuhübschen. Auch der Schwerpunkt zwischen Licht und Schattenreflexen findet die geforderte Optimierung auf der aktuellen Heimkonsole. Mit überarbeiteten Texturen, ist sogar eine Bereicherung von Mimik und Gestik für das geschulte Auge zu erkennen. Zudem ist Hyrule, sowie die komplette Welt die ihr begehen könnt, bis auf das kleinste Detail in allen möglichen Facetten dargestellt. Das heißt zusammenfassend, dass alles liebevoll und wundervoll stimmig wirkt.

Gerade denjenigen, die den Titel bereits für den Gamecube oder der Wii besitzen, wird eine verbesserte Optik aber bei Weitem nicht ausreichen, um einen erneuten Kauf zu tätigen. Aufgrund dessen hat Nintendo das amiibo-Feature in das Spiel verfrachtet und gleichzeitig eine passende Figur zum Wii U Titel konzipiert. Wie bereits erwähnt, ereilt Held Link ein ungewöhnlicher Fluch, der ihn in den Körper eines Wolfes bannt. Dass diese seltene Form, die so nur in Twilight Princess vorkommt verewigt werden muss, versteht sich dabei natürlich von selbst. Grund genug für Nintendo, Wolf-Link zusammen mit Midna als amiibo mit auf den Markt zu bringen. Letztlich ist aber nicht nur die Optik wichtig, sondern auch die Funktionen. Natürlich könnt ihr den Wolf-Link mit Midna auf dem Rücken in mehreren Spielen anwenden und somit verschiedene Funktionen und Optiken freischalten. Der Hauptfokus bleibt jedoch bei The Legend of Zelda: Twilight Princess HD bei dem mit Einsatz des amiibos, wodurch das Spiel um einen ganzen Dungeon (Schattenhöhle) ergänzt wird. Da liegt es natürlich auch nahe, dass die Figur zusammen mit dem Spiel in einem Bundle angeboten wird. Für Sammler kann sie jedoch ebenso einzeln erworben werden.

Da die amiibo-Reihe aber weit aus mehr Protagonisten aus dem Zelda-Universum zu bieten hat, bekommt beispielsweise auch Garondorf einen Nutzen zugeschoben. Hier wird der Schwierigkeitsgrad erhöht, was Link schnell an die Gesundheit geht. Gerade für Hardcore-Profis ein nennenswertes Feature. Darüber hinaus ist das The Legend of Zelda: Twilight Princess HD mit weiteren Zelda-amiibos aus der Super Smash Bros. Collection kompatibel. So füllen Link und Toon-Link den Köcher mit neuen Pfeilen auf, währenddessen Zelda und Shiek die Lebensenergie der Herzleiste erhöhen.

 

Technik:

twi6

Zurück zu dem Aspekt, dass es sich bei The Legend of Zelda: Twilight Princess HD um das düsterste Zelda der Spiele-Reihe handelt. Dies sieht man nicht nur durch die grafische Darstellung, auch der Sound gibt Grund für die Bezeichnung. Die Klänge wirken recht bizarr, sofern ihr euch in der Schattenwelt befindet. Der Titel schafft dennoch den perfekten Übergang zu stimmungsvolleren Klängen, die wiederum die Atmosphäre der normalen Welt widerspiegeln. Zudem wurde ein Tag-Nacht-Wechsel ins das Spiel verfrachtet, der zugleich auf genügend bekannte Klänge zurückgreift und Erinnerungen der Fans wachruft.

In Sachen Steuerung hat sich ebenso ein wenig getan, was sich in erster Linie mit dem Verzicht von Remote und Nunchuck äußert. Stattdessen haben die Spieler die Wahl zwischen dem WiiU-Gamepad und dem Pro Controller. Wer auf das erstgenannte Steuerelement zurückgreifen möchte, bekommt inmitten des Touchscreens eine Übersichtskarte präsentiert, die die Orientierung enorm erleichtert und einen ständigen Wechsel der Hauptansicht einspart. Gleichzeitig kommen die Bewegungssensoren zum Einsatz, die schon in der Wii Fassung Teil des Spieles war. Wer dementsprechend noch tiefer in die Welt von The Legend of Zelda Twilight Princess HD eintauchen mag, kann alternativ mithilfe des Wii U Gamepads eine Zielorientierung vornehmen. Das heißt, ihr richtet das Gamepad auf Höhe der Stelle, in der ihr zum Beispiel einen Pfeil abfeuern möchtet.

Als weiteres bekanntes Wii U Feature ist auch der Off-Screen Modus zur Anwahl möglich. Hier könnt ihr die HD Fassung ganz bequem auf das GamePad verfrachten und andere ungestört den Fernseher in Beschlag nehmen lassen.

Unsere Wertung
USK 12PEGI 12

Singleplayer
92
92
-
Multiplayer

Rena sagt:

Nicht grundlos gehört The Legend of Zelda: Twilight Princess HD zu meinem Lieblingsteil aus der beliebten Nintendo-Reihe. Dies liegt unter anderem daran, dass ihr in Form des Wolfes viele Geheimnisse entdecken könnt, die einfach auch die Lust am Erkunden der Spielwelt enorm steigert. Gleichzeitig ist es aber auch möglich, wie bereits in The Legend of Zelfa: A Link of the Past, zwei verschiedene Welten zu bereisen, die beide samt eine Atmosphäre bieten, die auf ewig ohne Konkurrenz bleiben wird. Zusammen mit einer überarbeiteten Optik, der Optimierung der Steuerung und einem Dungeon, der beim Einsatz des zugehörigen amiibos die Spielwelt erweitert, ist der Titel für alle Pflicht, die eine Wii U in den heimischen Gefilden zu stehen haben. Auf nach Hyrule – es lohnt sich!
Nintendo Wii U
FREUDE STAUNEN TRAUER WUT
0
0
0
0

Es gibt noch keine Kommentare zu The Legend of Zelda: Twilight Princess HD REVIEW!


Sei der erste, der dies kommentiert!

Schließen



Schließen
Benutzername: (Dieser darf aus 6 bis 25 Zeichen bestehen)

Email Adresse:

Email Adresse wiederholen:

Passwort: (Muss mindestens 6 Zeichen enthalten)

Passwort wiederholen:

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu verfassen!

Statistik