+++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++  

Mega Man Legacy Collection 2 REVIEW

Mit der Mega Man Legacy Collection 2 könnt Ihr nun den zweiten Teil der Vergangenheit des Blue Bombers erforschen, nachdem die erste Legacy Collection Euch durch die NES-Klassiker Mega Man Teil 1-6 geführt hat. In Mega Man 7, 8, 9 & 10 gibt der despotische Dr. Wily alles, um mit seiner Armee von Robotern die Welt an sich zu reißen. Stellt euch dieser bockschweren 2D-Jump ´n´Shoot-Retro-Challenge! – ganz gleich ob auf PC, PlayStation 4 oder Xbox One.

Mega Man 7

Der erste Titel der Mega Man Legacy Collection 2 bietet zugleich auch den leichtesten Einstieg, wenn bei einem Titel der Mega-Man-Reihe davon überhaupt die Rede sein kann. Mega Man 7 verzeiht nämlich den einen oder anderen Fehler. Auch die Endbosse haben eine leicht durchschaubare Mechanik. Wer also erst einmal herausgefunden hat, in welcher Reihenfolge man die Level am klügsten angeht, hat eine faire Chance gegen Wilys fiese Blechbüchsen.

Daneben bietet der siebte Teil eine ansprechende 16-Bit-Optik, die im Vergleich zu den Titeln aus der ersten Legacy Collection viel moderner wirkt. Dasselbe gilt auch für den Sound, der viel mehr Möglichkeiten in seinen Variationen erhält, dennoch aber dem Stil der Reihe treu bleibt.

Mega Man 8

Die Mega Man Legacy Collection 2 beinhaltet die Playstation-Version von Mega Man 8. Ganz klar ist es der individuellste Titel der Sammlung und bietet eine Menge Alleinstellungsmerkmale. Schon das Intro weckt in so manchem Mega-Man-Spieler der ersten Stunde wohlige Kindheitserinnerungen. Denn im Gegensatz zu anderen Spielen der Reihe setzt Mega Man 8 auf vertonte Zwischensequenzen im Anime-Stil. Auch wenn man über die Qualität der Zwischensequenzen durchaus streiten kann, geben sie Mega Man 8 in jedem Fall ein ganz eigenes Flair.

Dasselbe gilt für den Grafikstil in 32-Bit. Die Animationen sind ungewohnt aufwändig und das Bild insgesamt farbenfroher als bei den Vorgänger-Titeln. Somit ist der achte Teil auch der optisch ansprechendste, was die restlichen Ableger aber nicht weniger Interessant wirken lässt.

Mega Man 9 & 10

Bei den letzten Titeln der reihe heißt es: „Back to the roots!“. Capcom folgte dem Ruf vieler Spieler der alten Schule, die sich ganz klassische Mega Man-Ableger gewünscht hatten. 2008 und 2010 bekamen sie dann, wonach sie verlangt hatten. Optisch sehen Mega Man 9 & 10 aus, wie das Original zu seeligen NES-Zeiten. Aber damit nicht genug! Auch in Sachen Gameplay besann man sich auf die Stärken der Serie, die sie groß gemacht haben. Mega Mans Move-Pool wurde drastisch eingekürzt. Bye Bye, Slide-Mannöver. Außerdem zog der Schwierigkeitsgrad nochmal deutlich an. Bei Mega Man 9 haben die lieben Leute es womöglich sogar einen Tick übertrieben. Zumeist lernt man aus zahlreichen Anläufen und Bildschirmtoden nur, wie man es nicht machen sollte, um es beim nächsten Anlauf besser zu machen. Auf diese Weise tastet man sich zentimeterweise durch das Game. Häufig sieht man das tödliche Hindernis, zumeist sind es die guten alten Stacheln, erst dann, wenn es zu spät ist.

Teil 10 aus der Mega Man Legacy Collection 2 ist da schon wieder etwas humaner. Zudem bietet es einen Easy Mode für weniger frusttolerante Zeitgenossen. Ansonsten bleibt, wie bereits erwähnt, der beliebte 8Bit-Look erhalten und sollte Fans der alten Stunde gerecht werden.

Die Extras

Wie es sich für eine gute Sammlung gehört, bietet die Mega Man Legacy Collection 2 Unmengen kleiner und großer Extras. So bekommt man etwa Zugriff auf den Soundtrack aller vier Spiele. Es macht Spaß, sich die Titel mal in aller Ruhe zu Gemüte zu führen. Sonst muss man sich ja zu jeder Sekunde darauf konzentrieren, dass der Blaue Bomber nicht sein digitales Leben lässt. Besonders gut gelungen sind übrigens die Soundtracks von Mega Man 9 & 10. Ob es möglich ist, die Titel auch auf das Handy oder den MP3-Player zu übertragen, ist mir nicht bekannt.

Wem die Hauptspiele nicht fordernd genug sind, der kann sich an den 78 zusätzlichen Herausforderungen probieren. Hier spielt Ihr die klassischen Level mit zusätzlichen Bedingungen oder Level-Remixes. Auch die Herausforderungen, die bereits in Mega Man 9 & 10 enthalten waren, sind wieder mit dabei.

Es ist keine Schande, wenn man sich eingesteht, dass man nicht jeden Boss in Mega Man ohne Hilfe schlagen kann. Für diesen Fall bietet die Legacy Collection die Zusatzrüstung, die jeden Schaden, den Mega Man einstecken muss, halbiert. Wenn Euch dann noch immer ein Boss das Leben schwer macht, könnt Ihr über die umfangreiche Bibliothek von Artworks auch Probekämpfe gegen jeden Boss bestreiten. Ganz, ohne vorher das Level abschließen zu müssen.

Daneben bietet die Mega Man Legacy Collection 2 einige Bonbons in Sachen Optik und Komfort. Da wäre etwa die Schnellspeicher-Funktion. Sie ist gut implementiert, denn sie ermöglicht es nicht, von jedem beliebigen Punkt aus neu zu starten. Das würde dem Spiel auch jede Herausforderung nehmen. Was ist Mega Man schon ohne einen Schwierigkeitsgrad, der an die Grenzen des Vernünftigen geht!? Vielmehr können die Level nach erneutem Laden des Zwischenspeicherstandes ab bestimmten Check-Points neu begonnen werden.

Für den echten Retro-Charme habt Ihr die Möglichkeit, einen Retro-Filter zu nutzen. Damit wirkt das Bild wie auf einem alten Röhren-Fernseher. Daneben kann das Bild in diversen Formaten dargestellt werden. Für eventuell entstehenden Bildschirmränder, etwa bei einer 4:3-Darstellung, bietet jedes der vier Spiele vier verschiedene Hintergrundbilder.

Facebook
Twitter
Google+
Unsere Wertung
USK 0 PEGI 3
Singleplayer
76
76
-
Multiplayer

Johannes sagt:

Die Mega Man Legacy Collection 2 komplettiert den Ausflug in die Vergangenheit. Für Liebhaber der Serie und für sehr talentierte Spieler, die ihr Können an ein paar echten Klassikern testen wollen, steht einem Kauf nichts im Wege. Besonders die umfangreichen Extras rechtfertigen bei dem geringen Kaufpreis die Investition. Wer lieber modern und entspannt zockt, sieht sich besser woanders um.
Playstation 4Xbox OneMS Windows

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Pixelbirnen  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  Nintendo-Magazin  |  Game-2  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  X-Nation.at