Homefront: The Revolution REVIEW

Homefront: The Revolution REVIEW

Am 20. Mai erschien mit Homefront: The Revolution ein neuer Ego-Shooter für PlayStation 4, Xbox One und PC. Der Titel verrät es bereits: Es geht an die eigene Front im Jahre 2029, MEHR »

Helldrivers REVIEW

Helldrivers REVIEW

Mit Helldrivers finde ein futuristischer Strategietitel auf die PlayStation 4 (getestete Version) und möchte wieder das taktische Geschick der Spieler fordern. Das heißt zugleich, ihr dürft verschiedene Planeten erkunden, sollt aber auch MEHR »

Push Me, Pull You REVIEW

Push Me, Pull You REVIEW

Lange Zeit galten Spiele mit Couch-Koop als überflüssig und wurden gerade von großen Entwicklern – Nintendo einmal ausgenommen – vernachlässigt. Mittlerweile tummeln sich aber gerade in den Downloadportalen von Sony, Microsoft und MEHR »

Uncharted 4: A Thief’s End REVIEW

Uncharted 4: A Thief’s End REVIEW

Was lange währt wird endlich gut: So oder so ähnlich werden sich viele Spieler während der langen Wartezeit getröstet haben. Denn Fans des Abenteurers Nathan Drake mussten sich auf Uncharted 4: A MEHR »

Doom REVIEW

Doom REVIEW

Hören Gamer Doom, dann wissen die Meisten, was gemeint ist. Der erste, im Jahr 1993 veröffentlichte, Teil gilt heute als Meilenstein und Pionier in Sachen 3D Grafik und Ego-Shooter – und machte das MEHR »

Coffin Dodgers REVIEW

Coffin Dodgers REVIEW

Racer ala Mario Kart bieten sich perfekt an, um einen anstrengenden Tag ausklingen zu lassen, am besten mit einigen Freunden vor einem Bildschirm. Nachdem PC-Spieler bereits seit letztem Jahr durch die Straßen MEHR »

Super Mario Maker REVIEW

Super Mario Maker REVIEW

Pünktlich zu 30. Geburtstag von Super Mario hatte Nintendo im vergangenen Jahr nicht das von vielen Fans erhoffte neue, große Abenteuer des wohl berühmtesten Klempners der Welt parat. Stattdessen veröffentlichte das japanische MEHR »

Alienation REVIEW

Alienation REVIEW

Alles einfach wegballern, umnieten, plätten oder wegrasieren – das ist oft eine simple, geradezu stupide Formel für Videospiele die einfach nur Spaß machen sollen. Story? Egal! Wenn zusätzlich noch das Looten bzw. MEHR »

Battleborn REVIEW

Battleborn REVIEW

Lange hat der Borderlands-Entwickler Gearbox Software am MOBA–Shooter Battleborn gearbeitet, doch nun ist er endlich da. Wir konnten einen Blick auf den brandneuen Hybrid aus Ego-Shooter und MOBA werfen, der sich mit MEHR »

Table Top Racing – World Tour REVIEW

Table Top Racing – World Tour REVIEW

Viele von uns werden sicherlich mit dem Spieltitel Micro Machines für die älteren Nintendo-Konsolen eine Menge Action und Spaß verbinden. Viele unterhaltsame Stunden haben die Spieler damals an den Konsolen mit den MEHR »

Megatagmension Blanc + Neptune V.S Zombies REVIEW

Megatagmension Blanc + Neptune V.S Zombies REVIEW

Hyperdimension Neptunia Spiele gibt es viele und es scheint, als ob alle paar Wochen ein neuer Teil erscheint. Zwar wird nicht jeder Teil von Fans der Reihe als gut angesehen, dennoch merkt MEHR »

TransOcean 2: Rivals REVIEW

TransOcean 2: Rivals REVIEW

Gerade erst ging in Hamburg der Hafengeburtstag zu Ende und konnte 1,6 Millionen begeisterte Besucher verzeichnen. Für manche Menschen ist der Blick auf riesige Frachter und vollgeladene Schiffe aber mehr als nur MEHR »

 

Kingdom Hearts 2 REVIEW

kingdom hearts 2

Im zweiten Abenteuer des Kingdom Hearts Universums startet ihr nicht mir Held Sora, sondern mit Roxas, der langsam vom Wahnsinn befallen wird. Jeden Tag erlebt er seltsame Illusionen, die er nicht mehr nur als Traum abtun kann. Mit fortlaufender Story deckt sich das Geheimnis von Roxas und seiner Verbindung zu Sora auf, denn nicht grundlos darf er ebenso wie dieser auf das Schlüsselschwert zurückgreifen. Fängt man langsam an sich an Roxas zu gewöhnen, nach anfänglicher Enttäuschung nicht mehr Sora steuern zu dürfen, schwenkt das Spiel auf den eigentlichen Helden um, und ihr steuert fortan wieder Sora, der noch glaubt in einer befriedeten Welt zu leben. Doch leider ist dem nicht so, und es warten nicht nur alte Feinde wie Karlo oder die Herzlosen auf ihn, sondern auch neue wie die Organisation XIII, sowie die Niemande. Die Story euch hier an dieser Stelle näher zu erläutern, würde euch nur zu sehr verwirren und zum Spiel eher eine Abneigung entwickeln lassen, weil sie doch recht verwirrend ist. Daher lassen wir das einfach mal :-) Gibt man Kingdom Hearts 2 aber eine Chance, steigt man hinter die ganzen Geschehnissen und Zusammenhänge, und findet sich in einer teils sehr tiefgründigen Story wieder, die in Videospielen leider viel zu selten anzutreffen ist.

 

Disneys Fantasy Odyssee

KH2.1

Im Gegensatz zum ersten Abschnitt, müsst ihr nun nicht mehr alleine Reisen, sondern habt Donald und Goofie an eurer Seite, mit denen ihr die Disney Geschichten aus einer anderen Perspektive erzählt bekommt. Zwar bleibt eine Ähnlichkeit beibehalten, doch durch das Beisein von Sora und seinen Freunden, gewinnt die Geschichten an neuem Schwung. So erlebt ihr die Abenteuer von die Schöne und das Biest, Arielle, Herkules, Mulan und diverse andere, sowie natürlich auch neue. Dabei glänzen die animierten Disney Charaktere in vollster Blüte, und wer die Originale kennt, wird die Figuren aus dem Videospiel sofort wiedererkennen.

Natürlich braucht ihr einen Grund, euch in den Welten herumzutreiben. Wobei wir bei einem der Kernthemen des Spiels wären Ja leider sind die Welten von Herzlosen befallen und ihr müsst diese bezwingen und die Disney Welten versiegeln. Doch nebenbei bitten auch die Figuren euch um Hilfe. Doch nicht nur diese erfreuen sich an eurem Besuch, denn Kingdom Hearts ist zusätzlich ein Cross Over von Final Fantasy und Disney, und so werdet ihr auch auf Helden wie z.B. Leon, Yuffi und Vivi treffen. Von allen Seiten werdet ihr nun mit Aufgaben überschüttet, die teilweise auch in kleineren Minispielen angelegt sind.

Habt ihr euch durch die wunderschönen Disney Schauplätze gekämpft, trefft ihr am Ende immer auf einen Endboss, bevor ihr das Schlüsselloch mit eurem Schwert versiegeln könnt. Um immer gute Chancen gegen diese zu haben, solltet ihr euer Team neu anordnen und immer die Figur des jeweiligen Levels dabei haben. Mit diesem zusammen könnt ihr einen Spezialangriff zur rechten Zeit ausführen, der massiv Schaden hinterlässt und dabei noch optisch imposant in Szene gesetzt ist. Ist die Welt befreit, wird euch eine neue Waffe hinterlassen, die euch zusätzliche Stärke schenkt. Doch nicht nur diese befähigt euch, sich gegen immer härtere Gegner zur Wehr zu setzen. Das Aufsteigen in Leveln ist zusätzich überaus hilfreich, und so solltet ihr euch immer ins Getümmel mit Gegnern stürzen, um weiter im Charakter-Level aufzusteigen.

 

Disney meets Final Fantasy

kingdomhearts2

Der gute Sora schwingt nicht nur gekonnt sein Schlüsselschwert, auch das Zaubern beherrscht er bestens. Anfangs stehen nur Eis, Feuer oder Vita (FF lässt grüßen) zur Verfügung, später lernt Sora aber immer stärkere Zauber hinzu, und kann z.B: auch Beschwörungen ausführen. Auch Weggefährte Donald beherrscht die Magie und kann daher immer gut Fernangriffe ausführen und so Sora oftmals den Rücken freihalten, oder gar heilen. Neigt sich eure Magie dem Ende, solltet ihr begutachten, was eure Feinde abwerfen. Denn nicht selten sind Kugeln dabei, die eure Lebensenergie wieder auffrischen. Könnt ihr einen Teammitglied nicht mehr helfen, könnt ihr dieses auch während dem Spiel auswechseln und gegen einen Frischling tauschen. Max drei Figuren können zeitgleich am Abenteuer teilnehmen.

Doch noch weitere Möglichkeiten helfen dem Helden bei der Errettung der Disney-Welten. Schon am Anfang bekommt ihr den Befehl Drive ins Kampfmenü gestellt. Ist die Drive-Leiste geladen und der Befehl aktivierbar, wandelt sich Sora in eine stärkere Form und schlägt gleich mit zwei Schlüsselschwertern um sich. Gerade bei starken Gegnern ist dies die beste Methode, um diese schnell und ohne viel Gegenwehr auszuschalten. Leider ist dieser Effekt nur von kurzer Dauer, weswegen ihr ihn nur im richtigen Moment einsetzen solltet.

Natürlich könnt ihr auch beim Händler neue Ausrüstung erwerben und auf die Teammitglieder verteilen – eine weitere Parallele zu Final Fantasy. Gesammelte Objekte lassen sich im gewissen Rahmen aber auch in wertvolle Items oder Ausrüstungsgegenstände wandeln, sofern ihr auch das passende Kleingeld dafür habt. Natürlich müsst ihr nicht immer nur zwanghaft Gegner vernichten, um eure Taler aufzustocken, denn einige besonders wertvolle Items finden sich auch in Truhen, die überall in der Spielwelt verteilt sind. Zudem findet sich in manchen Truhen auch eine Gebietskarte, die euch bei der Orientierung hilft, oder gar eine Seite eines Bilderbuches. Das Bilderbuch ist vom Puuh Bär, der leider aufgrund der fehlenden Seiten seine Erinnerung an Sora und seinen ganz eigenen Freunden wie Ferkel, oder Tigger vergessen hat. Findet die Seiten und helft Puuh mit seinen Erinnerungen. Eine tolle Parallelwelt im eigentlichen Spiel.

 

Abwechslung Plus

KH2.2

Ist eine Welt erfolgreich abgeschlossen, geht es in den nächsten Level via Luftschiff. Doch dazu müsst ihr erst einmal eine Wegroute mit vielen Gegnern durchfliegen und diese Überleben. Hier erwartet euch eine Mischung aus Pop n Twinbee und Starfox. Ein Spiel im Spiel sozusagen. Wem das nun zu viel Gamersprache ist: Ihr ballert auf alles was nur so herumfliegt und sammelt dafür ordentlich Punkte. Mit jedem neuen Gebiet, bekommt ihr auch ein besseres Raumschiff, mit dem ihr noch besser feindliche Objekte abschießen könnt. Dies ist auch nötig, denn mit zunehmenem Spielfortschritt werden auch die Weltraumschlachten anspruchsvoller. Sind eure Gegner besser als ihr, müsst ihr die Welt wiederholen. Entkommen kann man diesem Gerne fremden Unterfangen leider nicht, denn nur so wird die nächste Disney Welt erschlossen.

Ihr spielt nicht nur die typischen Disney-Märchen durch, sondern trefft auch auf andere bekannte Figuren rund um Disney. Ob Merlin, oder Onkel Dagobert – alle finden ihren Platz, auch wenn sie nicht ihre eigene Spielwelt spendiert bekommen haben. Und da ihr sogar  ins Jahr 1928 zurückreist, trefft ihr sogar auf die erste Micky Maus, die noch recht wortkarg ist. Selbst euer Aussehen passt sich an und wird zusätzlich noch in schwarz weiß Töne angepasst. Ideenreichtum wird also recht großgeschrieben bei Kingdom Hearts 2. Dazu kommt ein toller Humor, der noch besser zur Geltung kommen, wenn man die Disney-Filme kennt, was aber kein Muss ist.

Zu der ganzen Action und den vielen schön anzusehenden Zwischensequenzen gesellen sich noch einige Minspiele, bei dem man sein Reaktionsvermögen testen kann. Rechtzeitig die richtige Taste gedrückt, oder in gewisser Zeit alle Gegner von der Bildfläche zu tilgen, sind nur zwei der möglichen Aufgaben. Leider müssen einige Minispiele zwanghaft erfüllt werden, um das Weiterkommen zu ermöglichen. Überfordert werdet ihr aber zu keiner Zeit, und gelingt es euch nicht, fangt ihr an human gesetzten Rücksetzpunkten erneut an, um es nochmals versuchen.

Mit ca. 20-25 Spielstunden kann man rechnen um das Abenteuer zu beenden, doch danach muss noch lange nicht Schluss sein. Noch viele andere Sidequests warten auf euch, wie der Besuch in der Arena von Herkules, bei dem ihr euch sehr mächtigen Gegnern stellen dürft. Und glaubt mir, der Experten-Level mit dem ihr das Spiel erfolgreich beendet habt, wird hier nicht im geringsten ausreichen. Also weiter in der Geschichte……

 

Technik

kh2

Grafisch dürft ihr euch auf ein wunderhübsches, stimmiges Setting einstellen. Es wirkt wie aus einem Guss und fängt das Disney-Setting perfekt ein. Ob die Disney Charaktere oder die Figuren aus dem Final Fantasy Universum, alles ist stimmig. Auch Roxas, Sora und all die anderen schließt man aufgrund der charakteristischen Eigenschaften schnell in sein Herz. Ob Mimik oder Gestik, alles fühlt sich nach so viel mehr an, als nach nur einem Videospiel. Dazu kommen noch die tollen Welten, die den Disney Cartoons nachempfunden sind. Hier hat sich Square Enix so viel Mühe gemacht, dass man sie dafür nur lieben kann. Und wenn man bedenkt, dass es sich dabei nur um ein Play Station 2 Spiel handelt, ist der Wow-Effekt noch größer. Zusätzlich sind so tolle Ideen und Animationen verarbeitet, dass ich Kingdom Hearts für eines der besten Spiele der Play Station 2 halte.

Auch auf die Musik wird sehr großen Wert gelegt. So passt sich die musikalische Untermalung nicht nur der eigentlichen Welt an, sondern auch der Situation. Befindet ihr euch gerade im Kampf, läuft die erst so melodische Sound schneller ab, um die Dramatik besser hervorzuheben. Die Soundeffekte passen immer genau zur Situation und spiegeln die gerade besuchte Welt perfekt wieder. Noch toller als das ist aber die Synchronisation, welche sogar komplett in Deutsch ist – sehr löblich. Das tolle daran ist aber nicht nur die super Betonung und das Gefühl, was widergespiegelt wird, sondern die durchaus bekannten Sprecher, von denen sogar einige Original Stimmen aus den Disney Filmen dabei sind. Zwar spricht Otto nicht Muschu, aber Ferkel hat wieder seine richtige aus dem TV bekannte Stimme, die einige von euch auch von Spongebob kennen. Mich ereilte oft ein Deja Vu, denn zwei der Stimmen kenne ich aus Malcom Mittendrin. Vorallem gleichen sich die Stimmen wieder mit dem ersten Teil, was gerade Fans sehr gefallen. Ich liebe die deutsche Sprachausgabe, die zudem mit deutschen Bildschirmtexten begleitet wird.

Die Steuerung ist recht angenehm, auch wenn das Kampfsystem sehr ungewöhnlich ist. Um andere Befehle wie beispielsweise das Zaubern auszuführen, bedarf es keiner anderen Taste, sondern des Steuerkreuzes, mit dem ihr den gewünschten Befehl wechselt. Ob Auswahl des Items, Zauber, Drive, oder Wechsel, alles wird mit der X-Taste ausgelöst. Ihr müsst lediglich schnell mit dem Steuerkreuz den Befehl anwählen. Meistens kommt ihr dann noch in eine weitere Verzweigung, wie die verschiedenen Zauber selbst. Aber mit ein wenig Übung, gelingt euch schnell und gezielt den richtigen Befehl anzuwählen. Andere Knöpfe sind z.B. für springen oder das Öffnen des Menüs.

Unsere Wertung
USK 0PEGI 12

Singleplayer
88
88
-
Multiplayer

Rena sagt:

Trotz leicht verwirrender Story und vielen Unklarheiten, begeistert das Spiel so sehr, dass man Stunden am Stück spielen möchte, um nichts zu verpassen und seine Neugierde auf das kommende zu stillen. Ich liebe Disney, ich liebe Final Fantasy, also komme ich einfach nicht an Kingdom Hearts vorbei. Kurzgefasst, euch erwartet ein Meisterwerk, was man gespielt haben muss.
PlayStation 2
FREUDE STAUNEN TRAUER WUT
0
0
0
0

Es gibt noch keine Kommentare zu Kingdom Hearts 2 REVIEW!


Sei der erste, der dies kommentiert!

Schließen



Schließen
Benutzername: (Dieser darf aus 6 bis 25 Zeichen bestehen)

Email Adresse:

Email Adresse wiederholen:

Passwort: (Muss mindestens 6 Zeichen enthalten)

Passwort wiederholen:

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu verfassen!

Statistik