+++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++  

Hot News

Trüberbrook – Nora Tschirner, Dirk von Lowtzow und Jan Böhmermann leihen den Figuren ihre Stimmen

In Trüberbrook ist in den letzten Wochen wieder einiges passiert. Mittlerweile haben alle Figuren eine Stimme bekommen. Greta Lemke (Nora Tschirner), Lazarus Taft (Dirk von Lowtzow) und Dr. von Streck (Jan Böhmermann) sind die Hauptfiguren, die dank ihrer stimmlichen Besetzung, sicherlich für Begeisterung sorgen. Am Ende der Charaktervorstellung könnt ihr noch ein wenig aus dem Spiel

Hot News

Dauntless – Hunt Pass Season 2 gestartet

Bereits im Dezember durften sich die Beta-Spieler von Dauntless über den Hunt Pass, das Äquivalent zu Battle Pass und Co, freuen. Die erste Season war ein großer Erfolg und so wurde kürzlich der Hunt Pass für Season 2 vorgestellt (hier). Dieser enthält wieder jede Menge kosmetische Items, Crafting Materialien und Premium Währung. Wie gewohnt gibt

Hot News

50 Wagen in Dirt Rally 2.0 veröffentlicht

Jetzt heißt es wieder Sitzfleisch beweisen, denn Codemasters hat für Dirt Rally 2.0 die Liste der Wagen veröffentlicht. Die nachfolgende Auflistung wird mit dem Release des Spiels Ende Februar verfügbar sein. Das heißt, ihr könnt über 50 Fahrzeuge auf PlayStation 4, PC und Xbox One steuern, die wie folgt sind: Rally – Aston Martin V8

Hot News

Resident Evil 2 – Folgt nun auch ein Remake zu Resident Evil 3?

Vor wenigen Tagen ist mit dem offiziellen Remake zu Resident Evil 2 ein alter Horrorspiel-Klassiker als überarbeitete Version im Handel für PC, PlayStation 4 und Xbox One erschienen. Doch nun könenn sich die Fans bereits erste Hoffnungen auf ein weiteres Remake von Resident Evil 3 machen. Die Entwickler bestätigten, dass der Erfolg des zweiten Teils


Kickers Gesamtausgabe (Blu-ray) REZENSION

Pünktlich zur diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft hat KAZÉ erneut, den hierzulande enorm beliebten Kickers Anime veröffentlicht. Vor einigen Jahren gab es bereits eine DVD-Gesamtausgabe, nun wurde endlich die von vielen Fans lang ersehnte Blu-ray Fassung nach gelegt. Und diese hat es in sich, denn erstmals ist Kickers mit der Neuveröffentlichung in HD verfügbar. Darüber hinaus hat die Blu-ray Gesamtausgabe aber noch mehr zu bieten.

Unsre Kickers die schaffen es, vor! Unsre Kickers die schaffen es, Tor!


Nachdem der begeisterte Fußballspieler Gregor in eine Stadt zieht, sucht er sofort das Fußballteam seiner Schule auf, um dem Club beizutreten. Dort ist die Stimmung aber alles andere als euphorisch, schließlich hat man einmal mehr ein Spiel haushoch verloren und nicht erst seit gestern wird über das Team der Kickers gelästert. Viele Spieler wollen gar endgültig aufgeben. Doch Gregor gelingt es irgendwie, neuen Mut in den Jungs zu wecken. Fortan ist der begnadete Stürmer Teil der Mannschaft und setzt alles daran das Team zu einem solchen zu machen.

In den insgesamt 26 Episoden begleitet man fortan die Kickers auf ihrem Weg zu einer echten Mannschaft, die nach und nach auch Erfolge für sich verbuchen kann und nach einiger Zeit gar als Favorit für das regionale Juniorenturnier gehandelt wird. Auch wenn Fußball den Mittelpunkt von Kickers stellt, so verlagert der zwischen 1985 und 1986 in Japan ausgestrahlte Anime seinen Schwerpunkt oft aber abseits vom Bolzplatz und stellt Themen wie Freundschaft, Teamgeist und Sportlichkeit in den Fokus.

Obwohl es eine übergeordnete Handlung gibt, so stehen die einzelnen Episoden für sich und sind in der Regel abgeschlossen. Gerade zu Beginn steht meist ein einzelnes Teammitglied in Vordergrund und kämpft mit diversen Alltagsproblemen. Drumherum spinnt die Serie ihre Botschaft, die sicherlich etwas naiv sein mag, aber für die Zielgruppe entsprechend gestaltet ist.

Reise in die Vergangenheit


In seinem Heimatland war der Anime seinerzeit nicht sonderlich populär und wurde gar frühzeitig beendet. Während japanische Kids sich sowieso auf den objektiv betrachtet besseren und gleichzeitig laufenden Captain Tsubasa konzentrierten, wurden die Kickers in vielen europäischen Ländern hingegen zum Hit und gehörten für viele Kinder der 1990er Jahre zu den ersten Berührungspunkten mit dem Medium.

Wer moderne Anime und deren inszenatorische Art und Weise gewohnt ist, der dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht viel mit Kickers anfangen können. Immerhin hat die Serie nun bereits ihre 30 Jahre auf dem Buckel und Sehgewohnheiten sind heute nun einmal komplett andere, als zum Zeitpunkt der Erstausstrahlung. Insofern ist die Veröffentlichung wohl in erster Linie etwas für große Kinder und Nostalgiker, die einst mit Gregor, Kevin und Co. aufgewachsen sind und für ein paar Nachmittage in Erinnerungen schwelgen wollen.

So hatte auch ich großen Spaß, für ein weiteres Mal in meine Kindheit zurückzukehren. Der Refrain geht mir noch immer automatisch von den Lippen, der juvenile und zuweilen erstaunlich offenherzige Humor (Panty Shots inklusive!!!) erfreut nach wie vor mein Gemüt und die naiven, wie lebensfrohen Jungs der Kickers erzeugen bei mir noch immer ein Gefühl des Vertrauten. Während die sympathischen Charaktere und der Humor viel vom Charme der Kickers ausmachen, ist es vor allem die positive Botschaft, die auch heute noch nachhallt. Der Anime verdeutlicht gekonnt, das man nicht immer im Leben gewinnen kann und muss und das es auch im Sport mehr, als auf den Sieg ankommt.

Neuer Glanz


Dem Blu-ray Release von KAZÉ liegt ein neues, in Japan erstelltes HD-Remaster zugrunde. Und dieses hat es wirklich in sich. Mit der alten TV-Ausstrahlung und dem ehemaligen DVD-Release, hat die Blu-ray Fassung kaum noch etwas gemein. Das Bild ist gestochen scharf und wirklich „High Definition“, die Farben klar und etwas heller, Artefakte nahezu nicht vorhanden. Positiv: es wurde kein störender Filter über das Bild gelegt, alles fühlt sich authentisch an und erinnert an das alte Sehgefühl. Etwas seltsam ist hingegen die Entscheidung, das Bild im ursprünglichen 4:3 Format zu lassen, 16:9 ist nicht vorhanden. Vielleicht eine gute Entscheidung, denn bei anderen Remastern älterer 4:3 Serien und Filme wirkt das Bild oftmals gestreckt.

Kritisch ist hingegen die Entscheidung, das deutsche Intro und Outro mit den japanischen Pendants auszutauschen. Dazu muss man wissen, das uns bekannte Vor- und Abspann nicht in Japan produziert wurde und die Rechteinhaber entsprechend ihre eigenen Versionen der Frischzellenkur unterworfen haben. Besonders schmerzhaft für hiesige Fans dürfte diese Entscheidung sein, da somit auch der bekannte Titelsong nicht mehr im Vorspann zu hören ist, stattdessen erklingt jetzt das japanische Theme inklusive der japanischen Logos und Schriftzüge. Das originale Intro und Outro liegt der Blu-ray hingegen noch als Extra bei.

Eine Neuerung der Blu-ray gegenüber der DVD-Veröffentlichung ist außerdem die Integration der japanischen Tonspur. Damals kann man zum ersten Mal auch die originalen Sprecher bei uns hören, die passenden Untertitel liegen natürlich bei. Hier gilt zu beachten, das die Untertitel die originalen japanischen Namen nennen und nicht die für die Lokalisation abgeänderten Varianten (Gregor usw.).

Ebenfalls neu ist der OVA, welcher auf der vierten und letzten Blu-ray der schick gestalteten Box vorhanden ist. Der rund 90-minütige Film wurde einst nur in Japan veröffentlicht und erscheint nach rund dreißig Jahren nun auch bei uns. Im Wesentlichen ist der Film ein Zusammenschnitt aus diversen Episoden, welcher die Geschichte der Kickers noch einmal im Schnelldurchlauf erzählt. Interessant ist vor allem, dass das Spiel von Episode 23 einen anderen Verlauf nimmt, als im eigentlichen Anime. Während die bekannten Szenen in Deutsch vorliegen, sind die extra für das OVA produzierten acht Minuten lediglich in japanischer Sprache und mit Untertiteln verfügbar. Ein weiterer Wermutstropfen: Bild- und Tonqualität können nicht mit dem HD-Remaster des eigentlichen Anime mithalten.

Adrian sagt

Endlich kann man die Kickers nun auch bei uns in HD genießen. Der Remaster ist aufwendig und lässt kaum Anlass zur Kritik zu. Der ein oder andere mag sich am 4:3 Format stören, nicht zuletzt das Fehlen des deutschen Intros ist für viele wohl schmerzhaft. Ansonsten bekommt man im Gegenzug aber einen mehr als gelungenen Release, der beinahe Vorbildcharakter besitzt. Schön auch, das der Blu-ray Box der OVA beiliegt, den man nun erstmals in einer deutschen Veröffentlichung zu Gesicht bekommt. Der Anime selbst hat in meinen Augen wenig vom ursprünglichen Charme eingebüßt, aber man muss wohl schon ein Kind der Zeit sein und mit den Kickers aufgewachsen sein, um an der Serie seinen Spaß zu haben.

 

Facebook
Twitter
Google+

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Pixelbirnen  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  Vrinda Techapps


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++