+++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++  

Hot News

Trüberbrook – Nora Tschirner, Dirk von Lowtzow und Jan Böhmermann leihen den Figuren ihre Stimmen

In Trüberbrook ist in den letzten Wochen wieder einiges passiert. Mittlerweile haben alle Figuren eine Stimme bekommen. Greta Lemke (Nora Tschirner), Lazarus Taft (Dirk von Lowtzow) und Dr. von Streck (Jan Böhmermann) sind die Hauptfiguren, die dank ihrer stimmlichen Besetzung, sicherlich für Begeisterung sorgen. Am Ende der Charaktervorstellung könnt ihr noch ein wenig aus dem Spiel

Hot News

Dauntless – Hunt Pass Season 2 gestartet

Bereits im Dezember durften sich die Beta-Spieler von Dauntless über den Hunt Pass, das Äquivalent zu Battle Pass und Co, freuen. Die erste Season war ein großer Erfolg und so wurde kürzlich der Hunt Pass für Season 2 vorgestellt (hier). Dieser enthält wieder jede Menge kosmetische Items, Crafting Materialien und Premium Währung. Wie gewohnt gibt

Hot News

50 Wagen in Dirt Rally 2.0 veröffentlicht

Jetzt heißt es wieder Sitzfleisch beweisen, denn Codemasters hat für Dirt Rally 2.0 die Liste der Wagen veröffentlicht. Die nachfolgende Auflistung wird mit dem Release des Spiels Ende Februar verfügbar sein. Das heißt, ihr könnt über 50 Fahrzeuge auf PlayStation 4, PC und Xbox One steuern, die wie folgt sind: Rally – Aston Martin V8

Hot News

Resident Evil 2 – Folgt nun auch ein Remake zu Resident Evil 3?

Vor wenigen Tagen ist mit dem offiziellen Remake zu Resident Evil 2 ein alter Horrorspiel-Klassiker als überarbeitete Version im Handel für PC, PlayStation 4 und Xbox One erschienen. Doch nun könenn sich die Fans bereits erste Hoffnungen auf ein weiteres Remake von Resident Evil 3 machen. Die Entwickler bestätigten, dass der Erfolg des zweiten Teils


Food Wars! The Second Plate Volume 1 REZENSION


Zwar endete die erste Staffel von Food Wars nicht direkt auf einen Cliffhanger, dennoch wollte man als investierter Zuschauer natürlich sofort wissen, wie es weitergeht. Nun hat es die zweite Season des Anime dank KAZÉ endlich auch in unsere Gefilde geschafft und knüpft direkt an den bisherigen Geschehnissen an.

Wer ist der Beste an der Totsuki-Akademie?


Wir erinnern uns: an der renommierten Totsuki-Akademie, einer japanischen Eliteschmiede für angehende Köche, hat die Herbstauslese begonnen, die nach dem besten Koch bzw. der besten Köchin der Schule sucht. Die Viertelfinales stehen an, an denen auch Soma Yukihira und seine Freundin Megumi teilnehmen. Dabei dreht sich zunächst alles um recht traditionelle Gerichte der japanischen Küche. Während Soma die Jury mit einem möglichst schmackhaft zusammengesetzten Bento begeistern soll, muss Megumi ihre Künste anhand von Ramen unter Beweis stellen. Natürlich ist die Konkurrenz der beiden enorm stark und will ihrerseits ebenfalls in die nächste Runde kommen. Wem wird es gelingen? Und wer wird beim Wettkampf der Jungköche vorzeitig scheitern?

In der ersten Volume der zweiten Staffel, die den Untertitel The Second Plate trägt, werden die ersten sechs von 13 Episoden gebündelt. Die Handlung schließt direkt an die vorherigen Geschehnisse an und wirft den Zuschauer direkt in die Finalrunden der Herbstauslese. Vorwissen sollte also auf jeden Fall mitgebracht werden, andernfalls wird man auf ziemlich verlorenen Posten stehen.

Qualitativ knüpft man an die zuvor etablierten Stärken an, auch wenn der Auftakt in die zweite Season weniger auf den zuvor recht häufig verwendeten und meist lauten Humor setzt. Zwar gibt es nach wie vor einige Lacher, sie kommen aber spürbar seltener vor. Im Fokus steht stattdessen der Wettkampf unter den verbliebenen Teilnehmern der Herbstauslese. Der Großteil jeder Folge spielt entsprechend auch in den Duellen, in denen diesmal unter anderem Ramen und Burger (mit Schildkrötenfleisch!!!) zubereitet werden. Die Inszenierung der Kochbattles ist gewohnt flott und spannend inszeniert, gleichzeitig werden auch die verschiedenen Ansätze und Philosophien der einzelnen Köche vermittelt.Überhaupt weckt der Anime erneut die große Lust, sich selbst an den Herd zu stellen und eines der Gerichte nachzukochen.

Visueller Schmaus


Nicht nur inhaltlich überzeugt Food Wars mit seinen bekannten Stärken, auch visuell ist der Anime weiterhin ein Fest für die Augen. Das für die Adaption verantwortliche Studio J.C.Staff arbeitet erneut mit vielen, kräftigen Farben und einer enormen Detailliebe. Vor allem die gekochten Gerichte sind mit sehr viel Sorgfalt gezeichnet worden und wirken stellenweise plastisch real. Kein Wunder also, das einem das ein oder andere Mal das Wasser im Munde zusammenläuft. Hin und wieder fallen zwar einfacher gestaltete Locations und Sets auf, im Anbetracht des ansonsten sehr stimmigen Gesamtbildes, macht dies aber nichts weiter aus.

Die Sprecher machen ihre Sache ebenfalls wieder sehr gut. Man merkt dem deutschen Cast unlängst die Sicherheit an, die sie im Rahmen der ersten Staffel gewonnen haben, und nun an den Tag legen. Vor allem die Hauptrolle wurden fantastisch besetzt und bekommen durch die guten Sprecher viel Leben eingehaucht. Wer lieber zum japanischen Original greift, der kann dies natürlich weiterhin tun und erhält optionale Untertitel dazu. Bild- und Tonqualität sind übrigens über jeden Zweifel erhaben.

Wer sich die erste Volume von Food Wars! The Second Plate kauft, der erhält nicht nur das Mediabook, sondern auch einen Sammelschuber. Letzterer ist aus stabilen Karton gefertigt und bietet genügend Platz für die kommende Volume. Das Mediabook selbst ist auch sehr wertig und mit einem hübschen Artwork gestaltet. Der Blu-ray leigen des weiteren Booklets bei, die als Episodenguide dienen und wie eine Schülerzeitung aufgemacht sind. Ein in meinen Augen unglücklich gewähltes Format, denn die drei Faltblätter fallen sehr leicht aus der Hülle raus. Ein einzelnes Booklet wäre da wohl besser gewesen. Auf der Disc selbst finden sich neben dem Intro und Outro keine weiteren Extras.

Adrian sagt

Endlich geht Food Wars weiter! Die ersten sechs Folgen der zweiten Staffel überzeugen mit den bekannten Stärken, wobei die Comedy- und Charakter spezifischen Momente etwas zurückgefahren wurden und die Narration sich beinahe komplett auf die Herbstauslese fokussiert. Die Kochbattles sind gewohnt spannend inszeniert, die fertigen Kreationen dermaßen schmackhaft gezeichnet, dass einem das Wasser im Munde zusammenläuft. Und übers Kochen selbst und die behandelten Gerichte selbst erfährt man auch noch einiges! Die Blu-ray macht eine gewohnt gute Figur. Zwar finden sich keine besonderen Extras auf der Disc und auch das gewählte Format der Booklets finde ich etwas seltsam. Dafür sind Bild- und Tonqualität grandios und die Gestaltung des Mediabooks gelungen.

Facebook
Twitter
Google+

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Pixelbirnen  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  Vrinda Techapps


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++