Einblicke in Handball 17 (Gamescom 2016)

Im letzten Jahr erschien mit Handball 16 zum allerersten Mal eine Handball-Simulation auf den Konsolen und dem PC. Zahlreiche Fans der beliebten Sportart in Deutschland gingen mit hohen Erwartungen an das Spiel heran und wurden größtenteils von der Premiere enttäuscht. Viele Bugs, ein grauenhaftes Gameplay und auch die Technik konnte nicht wirklich überzeugen. Nun, 1 Jahr Entwicklungszeit später, konnten wir im Rahmen eines Besuches bei dem Publisher BigBen Interactive während der diesjährigen Gamescom eine noch frühe Version des Spiels antesten. Was wir dabei erlebte und welche zusätzlichen Informationen wir für euch erhalten konnten, erfahrt ihr in unserer exklusiven Vorschau zu Handball 17.

Ähnlich wie der Vorgänger, wird auch Handball 17 wieder zahlreiche lizenzierte Ligen und Wettbewerbe enthalten, darunter zählen in diesem Jahr die 1. und 2. Liga der DKB-Bundesliga, die spanische BAUHAUS ASOBAL sowie die französische D1-Liga. Alle Mannschaften kommen wie gewohnt mit originalen Trikots sowie den vollständigen Kadern aus der realen Sportwelt daher. Außerdem wurden einige neue Sponsoren gewonnen, welche man unter anderem auf der Spielfläche zu sehen sind. Dazu gehören neben den namengebenden Sponsoren der jeweiligen Ligen auch der Lebensmittelkonzern REWE.

In einem neuen Karrieremodus können wir einen eigenen Spieler erstellen mit dem wir zu einem großen Handball-Star heranwachsen können. Leider können wir euch keine genaueren Details zu diesem Modus geben, allerdings soll er um zahlreiche Features im Vergleich zum Vorgänger verbessert werden. Weitere Informationen werden wohl noch in den nächsten Wochen folgen.

Einer der größten Kritikpunkte in Handball 16 war das Gameplay, welches teilweise unspielbar und sehr schwer zu erlernen war. Dies soll sich in Handball 17 nun schlagartig ändern und dem Spieler das Tore erzielen erleichtern. Denn diese waren im Vorgänger noch absolute Mangelware und realistische Handball-Ergebnisse waren noch in weiter Ferne.

Nach einer kurzen Einführung, die nun auch im fertigen Spiel enthalten sein wird, damit auch Neulinge besser in die Reihe reinkommen. Wir dürfen ein schnelles Match spielen und treten mit der THW Kiel an und sind sehr gespannt, wie gut die Verbesserungen wirklich sind.

Relativ früh bemerkt man die überarbeitete Grafik des Spiels, die nun deutlich hübscher wirkt, wie noch beim Vorgänger. Und auch das Gameplay wurde deutlich verbessert. Pässe sind nun deutlich leichter und präziser zu spielen und auch die neuen Spielzüge, die extra für Handball 17 in das Spiel eingebaut wurden, machen einen guten Eindruck. Vor allem wurde das Tore schießen vereinfacht, dennoch gehen noch zu viele Würfe am Tor vorbei, wenn man nicht den perfekten Moment zum Torabschluss findet. Allerdings muss man dazu sagen, dass es sich noch um eine relativ früher Version des Spiels handelt, die noch einiger Arbeit bedarf. Die KI der Mitspieler wurde ebenfalls überarbeitet und gefällt uns sehr gut. Die Mitspieler suchen nun viel mehr die Lücke in der gegnerischen Abwehr und ermöglicht uns gefährlichere Anspiele am Kreis. Auch schnelle Spielzüge, sogenannte Fast Breaks, sind nun viel besser zu spielen, da die Mitspieler cleverer mitlaufen.

Auch die schlechte Ballphysik aus dem Handball 16 wurde überarbeitet, jedoch finden wir immer noch, dass die Ballphsyik aussieht, als ob man mit Bowlingkugeln spielt und nicht mit einem Handball. Aber auch hier kann es noch einigen Verbesserungen kommen. Zumindest wurde uns versprochen, dass die Entwickler noch einige Zeit in das Spiel investieren werden. Auch bei der Atmospähre in der Halle, derzeit noch eine maue Kulisse, sowie den beiden Kommentaren gibt es noch ein wenig Nachholbedarf.

Konzipiert wird das Spiel für die aktuelle Konsolengeneration, den PC sowie für die PlayStation 3, die beim Vorgänger die besten Verkaufszahlen verzeichnen konnten. Angedacht ist es für den 28. Oktober 2016.

 

Eindruck: noch nicht einschätzbar

Scheinbar prallte die Kritik der Community nicht ganz so ab, wie noch der Ball im Vorgänger. Was man aus der Lizenz letztlich macht, bleibt spannend. Schwächen hat der aktuelle Ableger noch immer. Doch ist ja noch ein wenig Zeit, mithilfe des Feinschliffs etwas vernünftiges zu zaubern, dass Sportfans sogar bei Laune halten kann.

Facebook
Twitter
Google+

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  Vrinda Techapps


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++