Die Wahl zum Deutschen Computerspielpreis 2016 hat begonnen

Es ist wieder soweit: Am 7. April 2016 wird der Deutsche Computerspielpreis 2016 verliehen ‚Äď ihr habt ab sofort die M√∂glichkeit euer Lieblingsspiel des vergangenen Jahres w√§hlen und habt au√üerdem die Chance, super Preise zu gewinnen.
Bis zum 3. April k√∂nnt ihr aus einer Liste der Nominierten sowie weiteren aktuellen nationalen und internationalen Spielen euren Favoriten w√§hlen. Am 7. April 2016 erfolgt dann die Bekanntgabe des Siegers in M√ľnchen, wenn die Preise in insgesamt 14 verschiedenen Kategorien verliehen werden.¬†Die 36 Nominierten sind:

 

1. Bestes Deutsches Spiel (mit 100.000 Euro dotiert)
Anno 2205
Blue Byte / Ubisoft, Mainz / Rheinland-Pfalz
Deponia Doomsday
Daedalic Entertainment, Hamburg
Shift Happens
Klonk, M√ľnchen / Bayern

 

2. Bestes Nachwuchskonzept (mit insgesamt 75.000 Euro dotiert, 1. Platz 40.000 Euro, 2. Platz 25.000 Euro, 3. Platz 10.000 Euro)
Cubiverse
Hochschule: Media Design Hochschule M√ľnchen / Bayern
Leaves
Hochschule: TH Köln / Nordrhein-Westfalen
Lost Ember
Hochschule: HAW Hamburg, Mooneye Studios / Hamburg

 

3. Bestes Kinderspiel (mit 60.000 Euro dotiert )
Blown Away: Secret of the Wind
Black Pants Studio, Kassel / Hessen
Fiete Choice
Ahoiii Entertainment, Köln / Nordrhein-Westfalen
Shift Happens
Klonk, M√ľnchen / Bayern

 

4. Bestes Jugendspiel (mit 60.000 Euro dotiert)
Anno 2205
Blue Byte / Ubisoft, Mainz / Rheinland-Pfalz
Deponia Doomsday
Daedalic Entertainment, Hamburg
One Button Travel
Marcel-Andr√© Casasola Merkle, The Coding Monkeys, M√ľnchen / Bayern

 

5. Beste Innovation (dotiert mit 35.000 Euro)
articy:draft 2.4
articy Software, Bochum / Nordrhein-Westfalen
Carpe Lucem ‚Äď Nutze das Licht
Application Systems Heidelberg, Heidelberg / Baden-W√ľrttemberg
The Climb
Crytek, Frankfurt / Hessen

 

6. Beste Inszenierung (dotiert mit 35.000 Euro)
Dungeons 2
Kalypso Media, Worms / Rheinland-Pfalz
Neo Magazin Royale ‚Äď J√§ger der verlorenen Glatze
btf, Köln / Nordrhein-Westfalen
Typoman
Brainseed Factory, Headup Games, Bonn / Nordrhein-Westfalen

 

7. Bestes Serious Game (dotiert mit 35.000 Euro)
Die Skatinsel
Beardshaker Games, Daniel Schäfer, Hamburg
In Between
gentlymad, Headup Games, Trier / Rheinland-Pfalz
Professor S.
LudInc, Berlin

 

8. Bestes Mobiles Spiel (dotiert mit 35.000 Euro)
Assassin’s Creed Identity
Blue Byte, Ubisoft Mobile, D√ľsseldorf / Nordrhein-Westfalen
FREEZE! 2 ‚Äď BROTHERS
Frozen Gun Games, Hamburg
Path of War
Envision Entertainment, Nexon M, Ingelheim am Rhein / Rheinland- Pfalz

 

9. Bestes Gamedesign (dotiert mit 35.000 Euro)
Card Crawl
Tinytouchtales, Berlin
Deponia Doomsday
Daedalic Entertainment, Hamburg
Shift Happens
Klonk, M√ľnchen / Bayern

 

10. Bestes Internationales Spiel (undotiert)
Fallout 4
Bethesda Game Studios, Bethesda Softworks, Rockville / Vereinigte Staaten von Amerika
Rise of the Tomb Raider
Crystal Dynamics, Square Enix, Redwood City / Vereinigte Staaten von Amerika
The Witcher 3: Wild Hunt
CD Projekt RED, Bandai Namco, Warschau / Polen

 

11. Bestes Internationales Multiplayer-Spiel (undotiert)
Guitar Hero Live
FreeStyleGames, Activision, Warwickshire / Vereinigtes Königreich
Splatoon
Nintendo, Kyoto / Japan
Star Wars Battlefront
DICE, Electronic Arts, Stockholm / Schweden

 

12. Beste Internationale neue Spielewelt (undotiert)
Bloodborne
From Software, Sony, Tokyo / Japan
Unravel
Coldwood Interactive, Electronic Arts, Umea / Schweden
The Witcher 3: Wild Hunt
CD Projekt RED, Bandai Namco, Warschau / Polen

 

Und wer jetzt abstimmt nimmt auch am begleitenden Gewinnspiel zur der Abstimmung teil. Folgende Preise könnten dann schon eure sein:
3 x 20th Anniversary Edition PlayStation 4 inkl. jeweils einem PlayStation-4-Spiel (Konsole im exklusiven Design, nicht im Handel erhältlich)
1 x klangstarkes 5.1-Multimedia-Lautsprecherset Concept E 450 Digital von Teufel (Wert: 600 EUR)
1 x kompaktes 2.1-Gaming-Lautsprecherset Concept C von Teufel (Wert: 300 EUR)
3 x je ein mobiler Bluetooth-Lautsprecher BT BAMSTER von Teufel (Wert: je 130 EUR)
10 x Freikarten f√ľr das Let‚Äôs-Play-Event von PietSmiet am Vorabend der Preisverleihung (6. April) in M√ľnchen (Anreise und √úbernachtung nicht enthalten)

Facebook
Twitter
Google+

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.