+++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++  

Hot News

Trüberbrook – Nora Tschirner, Dirk von Lowtzow und Jan Böhmermann leihen den Figuren ihre Stimmen

In Trüberbrook ist in den letzten Wochen wieder einiges passiert. Mittlerweile haben alle Figuren eine Stimme bekommen. Greta Lemke (Nora Tschirner), Lazarus Taft (Dirk von Lowtzow) und Dr. von Streck (Jan Böhmermann) sind die Hauptfiguren, die dank ihrer stimmlichen Besetzung, sicherlich für Begeisterung sorgen. Am Ende der Charaktervorstellung könnt ihr noch ein wenig aus dem Spiel

Hot News

Dauntless – Hunt Pass Season 2 gestartet

Bereits im Dezember durften sich die Beta-Spieler von Dauntless über den Hunt Pass, das Äquivalent zu Battle Pass und Co, freuen. Die erste Season war ein großer Erfolg und so wurde kürzlich der Hunt Pass für Season 2 vorgestellt (hier). Dieser enthält wieder jede Menge kosmetische Items, Crafting Materialien und Premium Währung. Wie gewohnt gibt

Hot News

50 Wagen in Dirt Rally 2.0 veröffentlicht

Jetzt heißt es wieder Sitzfleisch beweisen, denn Codemasters hat für Dirt Rally 2.0 die Liste der Wagen veröffentlicht. Die nachfolgende Auflistung wird mit dem Release des Spiels Ende Februar verfügbar sein. Das heißt, ihr könnt über 50 Fahrzeuge auf PlayStation 4, PC und Xbox One steuern, die wie folgt sind: Rally – Aston Martin V8

Hot News

Resident Evil 2 – Folgt nun auch ein Remake zu Resident Evil 3?

Vor wenigen Tagen ist mit dem offiziellen Remake zu Resident Evil 2 ein alter Horrorspiel-Klassiker als überarbeitete Version im Handel für PC, PlayStation 4 und Xbox One erschienen. Doch nun könenn sich die Fans bereits erste Hoffnungen auf ein weiteres Remake von Resident Evil 3 machen. Die Entwickler bestätigten, dass der Erfolg des zweiten Teils


Detektiv Conan Box 4 REZENSION

Nach einer mehrmonatigen Verschnaufpause, legte KAZÉ Anime im März 2018 die bereits vierte DVD Box zum Detektiv Conan Anime vor. In dieser erwarten uns diesmal die Episoden 103-129 und damit etwas weniger Inhalt, als in den ersten drei Veröffentlichungen, die nicht nur mit ein paar mehr Episoden, sondern auch einer DVD mehr pro Box daher kamen.

Weniger Inhalt für das fast gleiche Geld


Preislich liegen die Veröffentlichungen dennoch im gleichen Segment, was bei einigen Fans sicherlich für Unmut sorgen dürfte, schließlich gab es zuvor für das fast gleiche Geld auch mehr Inhalt. Davon abgesehen bekommen Käufer das gewohnte Gesamtpaket geboten. Die DVDs befinden sich wie gehabt in einer großen Box, welche aus stabilen Karton besteht und stimmig mit Motiven des Anime aufgemacht ist. Der Box liegt außerdem ein recht umfassender Episodenguide bei, der zu jeder Folge eine kurze Inhaltsangabe liefert. Zusätzliche Extras in Form von Making ofs und ähnlichem gibt es nicht.

In technischer Hinsicht hat sich im Vergleich zu den bereits veröffentlichten DVD-Boxen wenig getan. Die Episoden besitzen lediglich die deutsche Sprachfassung in einer guten, wenn auch nicht idealen Qualität. Eine japanische Tonspur oder Untertitel liegen nicht bei. Das Bild der Episoden ist sicherlich auch nicht das beste, was schlicht dem Alter des Anime geschuldet ist. HD-Fassungen der alten Episoden existieren nicht und eine Neuabtastung liegt letztlich wohl bei den Rechteinhabern in Japan, weshalb man sich weiterhin mit der alten 4:3 Auflösung abfinden muss. Immerhin ist das Bild größtenteils sauber, störende Artefakte sind mir nahezu nicht aufgefallen.

Kleiner, großer Meisterdetektiv


Mehrere Monate sind mittlerweile vergangen, seit Shinichi Kodu von zwei unbekannten, in Schwarz gekleideten Männern vergiftet wurde und daraufhin auf die Größe eines Grundschülers geschrumpft ist. Seitdem lebt der Oberschülerdetektiv als Conan Edogawa bei seiner Jugendfreundin Ran und dessen Vater, dem Detektiven Kogoro Mori. Dieser hat es mittlerweile zu lokaler Berühmtheit geschafft und ist als „schlafender Kogoro“ in aller Munde. Dass hinter dem brillanten Kopf in Wirklichkeit der kleine Conan steckt, weiß natürlich niemand. Lediglich Shinichi´s Eltern und Professor Agasa, ein alter Freund der Familie und für Conan so etwas wie Q für James Bond, wissen von der wahren Identität des kleinen Meisterschnüfflers.

Durch seine Nähe zu Kogoro und dessen Kontakten zur hiesigen Polizei erhofft sich Shinichi endlich stichhaltige Hinweise zu finden und sein altes Leben zurückzubekommen. Allerdings scheinen ihn die Fälle magisch anzuziehen, sodass er sich stets mit neuen Morden und anderen Verbrechen beschäftigen muss. Shinichi´s oberstes Ziel, herauszufinden, was wirklich mit ihm geschehen ist und wer die mysteriösen Männer in Schwarz sind, scheint dadurch immer schwieriger verfolgbar zu sein. Durch Zufall erhält er aber einige neuen Hinweise. Ob diese ihn auf die richtige Spur führen können?

Die übergeordnete Handlung wird in den Episoden 103-129 selten tangiert. Die Rahmenhandlung um Conan/Shinichi und der schwarzen Organisation wird also eher spartanisch fortgeführt, überhaupt hat man das Gefühl, das die Erzählung sich mehr auf die in sich abgeschlossenen Episoden konzentriert. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn aus qualitativer Sicht bekommt man viele spannende, wie abwechslungsreiche Fälle. Zwar kristallisiert sich immer mehr heraus, das die meisten Fälle nach einem ähnlichen Schema und Verlauf aufgebaut sind und bestimmte Tropen immer wieder verwendet werden, um ein Fundament für die Narration zu bilden. Dennoch kommt selten Langeweile auf.

Es gibt auch im Rahmen der vierten Box einige Filler-Episoden, die qualitativ meistens im Durchschnitt angesiedelt sind, gleichzeitig erhält man aber auch wieder viele Folgen, die auf der Manga-Vorlage basieren und meistens im Doppelpack daher kommen. Das Highlight für viele ist sicherlich Der Serienmörder von Osaka, in welcher Conan und Co. nach Kansai reisen und dem Schülerdetektiven Heiji Hattori unter die Arme greifen. Das versiegelte Badezimmer hingegen ist ein typisches „locked room“ Episoden-Paket, welches wie immer zum Miträtseln einlädt. In der Doppelfolge Das Spukhaus der Goblins lösen Conan, Kogoro und Ran das Mysterium eines alten Hauses, während der kleine Schnüffler in Das Grab im Garten einen Fall mit den Detective Boys löst. Wie gehabt, sind die meisten Folgen trotz ähnlichen Aufbaus recht abwechslungsreich: mal gruselig, mal brutal, mal humorvoll und so gut wie immer spannend.

Adrian sagt

Wer sich bereits die vorherigen Boxen zugelegt hat, der weiß genau, was er hier bekommt. Die Bild- und Tonqualität ist wie gehabt passabel, die Aufmachung von Schuber und Episodenguide gelungen, weitere Extras, wie etwa Interviews oder Making ofs, nicht vorhanden. Etwas ärgerlich ist der Umstand, das man diesmal eine DVD weniger und damit auch einige Episoden weniger erhält, während man beinahe noch den gleichen Preis bezahlen muss, wie bei den vorherigen Veröffentlichungen. Was den Anime selbst angeht, so bekommt man eine rundum gelungene Mischung dessen, was Detektiv Conan ausmacht. Die Episoden 103-129 gehören zwar nicht unbedingt zum stärksten, was die Reihe zu bieten hat, bieten aber dennoch viele spannende Fälle und nur wenig Füllmaterial in Form langweiliger Folgen.

Facebook
Twitter
Google+

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Pixelbirnen  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  Vrinda Techapps


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++