Metal-Gear-Solid-5-The-Phantom-Pain-Heute-neue-Details

David Hayter äußert sich kritisch gegenüber Hideo Kojima

In den letzten Monaten hatte die Industrie viel Liebe, Respekt und Annerkennung für Hideo Kojima laut gemacht. Das hängt natürlich nicht nur mit dem eindrucksvollen Lebenswerk des japansichen Game Designers zusammen, sondern auch mit der unrühmlichen Behandlung, die er i nden letzten Monaten bei seinem ehemaligen Arbeitgeber Konami erfahren hat. Nun meldet sich mit David Hayter (der Originalstimme von Solid Snake) ein ehamliger Arbeitskollege zu Wort und äußert sich eher kritisch.

In einem Interview mit den Kollegen von Game Informer berichtet Hayter, das man ihn nie gefragt hätte ob er für Metal Gear Solid V seine Rolle des Solid Snake ein weiteres Mal erfüllen würde. Zwar habe er lange Zeit über die Existenz des Spiels gewusst, allerdings habe man ihm erst sehr spät mitgeteilt, dass seine Person nicht benötigt werde. Zur Erinnerung: Snake wurde in Metal Gear Solid V von Kiefer Sutherland gesprochen. Weiter berichtet Hayter, das man schon bei Metal Gear Solid 3 versucht habe ihn zu ersetzen. Hideo Kojima selbst habe ursprünglich gar Kurt Russell für den dritten Serienteil verpflichten wollen.

In den Augen von Hayter hat Kojima die gesamte Situation sehr schlecht gehandhabt.  Zwar sei Kojima ein brillanter Spieldesigner, doch als Person und Geschäftsmann nicht sonderlich eindrucksvoll. Die Frage, ob sich Hayter vorstellen könne noch einmal mit dem Japaner zu arbeiten, verneinte er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *