Albion Online wird Free2Play

Freunde des Free2Play-Konzepts dürfen sich wieder einmal freuen! Wie Sanbox Interactive kürzlich berichtete, wird das Sandbox-MMO Albion Online auf ein Free2Play-Modell umgestellt und dadurch kostenlos spielbar. Musste man bisher sogenannte Starter Pakete kaufen, ist die Spielwelt bald völlig kostenlos zugänglich. Am 10. April ist auch schon so weit, dann öffnen sich für alle potenziellen Spieler die Pforten. So möchte man mehr Spieler erreichen und das MMO allgemein populärer machen. Außerdem seien 30 Euro heutzutage ein großes Hindernis für viele Spieler, einen neuen Titel auszuprobieren. Wer Albion Online bereits gekauft hat, bekommt als Dankeschön ein Geisterwolf Reittier, 1000 Gold und drei Tage Premiumzeit. Es ist also auch nach der Umstellung weiterhin möglich, Premiumzeit für Echtgeld oder Ingame-Währung zu kaufen, um diverse Boni zu erhalten. Sollte ihr noch zu einem Starter Paket greifen oder euch schon einmal einlesen wollen in die Welt von Albion Online, geht es (hier) zur offiziellen Homepage.

Facebook
Twitter
Google+

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  Indieflock  |  GamingNerd  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.at  |  Vrinda Techapps


NEWS:

Allgemein  |  Handhelden  |   Indie  |   Kickstarter  |   Microsoft  |  Nintendo  |  PC Gaming  |  Sony

  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++