+++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++  

Adventures of Bertram Fiddle: A Bleaker Predicklement REVIEW

Mit der zweiten Episode zu Adventures of Bertram Fiddle erhalten Freunde klassischer Point & Klick Adventures dieser Tage neues Futter. Erneut begeben wir uns ins viktorianische London und schlüpfen in die Rolle des titelgebenden Schnüfflers, dessen detektivische Fähigkeiten ein weiteres Mal auf die Probe gestellt werden. Ob sich das recht lange Warten auf den neuesten Fall von Bertram gelohnt hat, klären wir im Test.

 

Soap is good. Ermitteln is even better.

Episode 2 erzählt eine neue Geschichte, allerdings haben einige zuvor etablierte Charaktere und Storyelemente wieder einen Auftritt. Ein bisschen Vorwissen ist also durchaus zuträglich.

Die Schnüffler-Fähigkeiten von Bertram Fiddle, seines Zeichens Abenteurer und aktuell Telefonist in einer Londoner Seifenfabrik, sind erneut gefragt, als eines Tages ein Anruf von Mrs. Dulsworth bei ihm eingeht. Diese eröffnet Bertram ganz ungeniert, dass Sherlock Holmes derzeit Besseres zu tun hat und den zweitklassigen Schnüffler mit der Observation ihres Sohnes. Dieser ist – wie es der Zufall so will – der Besitzer der Seifenfabrik und somit der Chef von Bertram. Laut seiner Mutter soll er nämlich Dreck am Stecken haben, wie auch einige Dokumente im Büro von Mr. Dulsworth nahe legen. Was das alles mit dem aus der ersten Episode bekannten Geoff dem Mörder zu tun hat und wieso Bertram schließlich selbst des Verbrechens beschuldigt wird, erfahrt ihr in den rund 2-3 Stunden, welche euch das Spiel beschäftigen wird.

Die den Untertitel A Bleaker Predicklement tragende Episode knüpft dabei an die im Vorgänger etablierte Welt und ihre Figuren an, ein entsprechendes Vorwissen ist also durchaus hilfreich, um sich schneller zurechtzufinden. Denn obwohl eine komplett neue Handlung erzählt und letztlich auch abgeschlossen wird, so steht über allem noch immer die Suche nach dem im ersten Teil eingeführten Geoff dem Mörder. Daher ist es durchaus ratsam Teil 1 nachzuholen – spielenswert ist dieser nämlich noch immer!

 

Wahrlich ein exquisiter Humor

Die audiovisuelle Präsentation und der britisch gefärbte Humor sind ungemein charmant.

Wie auch die erste Episode, so stützt sich A Bleaker Predicklement vor allem auf seinen sehr eigenwillige Grafikstil und den ebenfalls prominent eingesetzten Humor. Diesen als typisch britisch zu bezeichnen, wäre eine klare Untertreibung. Jeder Monolog, jeder Dialog ist eine Anspielung auf irgendetwas und trockener, als eine Ladung Salzstangen im Mund. Gelegentlich wirken die Gags ein bisschen gezwungen und zünden nicht immer, insgesamt erzeugen der Witz und die durch die Bank hindurch eigenwillig gestalteten Figuren aber einen angenehm eigenen Charme. Hierbei profitiert das Spiel nicht zuletzt von seinen herausragenden Sprechern, die allesamt einen herrlich hochgestochenen Londoner Dialekt zum besten geben. Glücklicherweise wurde dieser auch für die deutsche Version beibehalten. Dieser liegen zwar übersetzte Untertitel bei, doch gute Englischkenntnisse sollten schon vorhanden sein, um den Wortwitz angemessen zu verstehen.

Auch in optischer Hinsicht besitzt die zweite Episode von Adventures of Bertram Fiddle jede Menge Wiedererkennungswert. Der visuelle Look besticht vor allem durch seine mit viel Liebe gestalteten Charaktere und den detailreichen Schauplätzen, die im Vergleich zum Vorgänger etwas abwechslungsreicher ausfallen und uns eine herrlich verschrobene Variante des viktorianischen Londons präsentierten.

 

Ohne Ecken und Kanten

Bei den Rätseln verlassen sich die Entwickler auf etablierte Genre-Mechaniken. Diese dürfte für Vielspieler etwas zu simpel sein, Neueisnteiger hingegen werden nicht überfordert.

In spielerischer Hinsicht verlassen sich die Entwickler von Rumpus Animation auf die seit jeher bewährten Mechaniken des Genres. In sehr klassischer Point & Click Manier steuert ihr Bertram und seinen Helfer, den einäugigen Butler Gavin, durch die verschiedenen Areale, sammelt wichtige Objekte ein, die im Inventar verstaut werden und bei Bedarf an der richtigen Stelle zum Einsatz kommen. Der Schwierigkeitsgrad der Rätsel und Puzzles ist überschaubar, allzu oft muss man nicht zu sehr um die Ecke denken. Das ist einerseits vom Vorteil, da es Frust verhindert und den Einstieg für Genre-Neulinge und Gelegenheitsspieler erleichtert, wer sich hingegen auf einen knüppelharten Knobler gefreut hat, der wird sich vielleicht unterfordert fühlen.

Zwar kann man auf die Option verzichten, sich via Tastendruck die im Level wichtigen Hotspots anzeigen zu lassen. Doch auch so sind die Schauplätze recht übersichtlich gestaltet, sodass man selbst ohne Hilfestellung immer weiß, was aktuell gefordert wird wird. Auch sind die Items meist so platziert, dass sie unmittelbar nach ihrem Finden verwendet werden müssen. Dadurch wird das Inventar nicht so sehr zugemüllt und man wird nicht zum ewigen Herumprobieren genötigt, allerdings werden Rätsel dadurch eben auch sehr offensichtlich gestaltet.

Facebook
Twitter
Google+
Unsere Wertung
USK 0 PEGI 3
Singleplayer
70
70
-
Multiplayer

Adrian sagt:

Adventures of Bertram Fiddle: A Bleaker Predicklement ist ein durch und durch charmantes Point & Click Adventure ohne große Fehler. Humor und Optik haben reichlich Wiedererkennungswert, die britischen Sprecher mit ihrem hochgestochenen Londoner Dialekt sind herrlich und sorgen mit ihren trockenen Gesprächen zumindest für ein Schmunzeln, gelegentlich auch für Gelächter. In spielerischer Hinsicht gehen die Entwickler von Rumpus Animation keine Experimente ein und besinnen sich auf das, was seit jeher im Genre Standard ist. Etwas mehr Mut zu eigenen Ideen wäre nicht ganz verkehrt gewesen, auch dürften Genre-Veteranen vom überschaubaren Schwierigkeitsgrad unterfordert werden. Das alles kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, das der neuerliche Ausflug mit Bertram Fiddle ins viktorianische London ein ungemein unterhaltsamer ist.
MS Windows

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
GACC  |  Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Pixelbirnen  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  XBox-Home  |  AlphaOmegagaming  |  Gameplaynews  |  Nintendo Switch Forum  |  Gameinstinkt  |  LosGezockt  |  N-Mag  |  NAT-Games  |  GamingNerd  |  Nintendo-Magazin  |  Game-2  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  X-Nation.at